Winterliche Pulloverkekse aus Schoko-Mürbteig

Winterliche Pulloverkekse
Die besinnliche Adventszeit rückt immer näher, deshalb wird es auch langsam Zeit ans Plätzchenbacken zu denken. Wir essen am liebsten Vanillekipferl, Butter-S und Spritzgebäck.  Die Klassiker dürfen auf dem Plätzchenteller auf keinen Fall fehlen und werden nach den Rezepten meiner Oma gebacken.
Schoko-Mürbteig Rezept
Wie in jedem Jahr, probiere ich aber neben unseren Lieblingsplätzchen auch gerne neue Sorten aus. Einige sind so lecker, dass sie in mein Standardprogramm aufgenommen werden, bei manchen Sorten bleibt es dann aber doch beim ausprobieren.
Bienenwachskerze
Der Anfang meines  Plätzchenbackmarathons machen meine Winterlichen Pulloverkekse aus einem würzigen Schoko-Mürbteig. Diese Kekse habe ich letztes Jahr zum ersten Mal gebacken – sie schmecken so gut, dass es in diesem Jahr eine Wiederholung gibt.
houesno37.de Winterliche Pulloverkekse
Die Kekse schmecken nicht nur lecker, sie sind auch total niedlich und eignen sich super als kleines Mitbringsel in der Adventszeit.
Winterliche Pulloverkekse

Winterliche Pulloverkekse aus Schoko-Mürbteig

Zutaten:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Msp Backpulver
  • 150 g Butter
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 80 g Zucker
  • 70 g Haselnüsse, gemahlen
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1/2 Tel Lebkuchengewürz
  • 1 Ei
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft

Winterliche PulloverkekseZubereitung:

  1. Mehl, Backpulver, Butterstücke, Zucker, Vanillezucker, Gewürz, Kakao, Nüsse und das Ei rasch verkneten und für ca. eine Stunde kühl stellen.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dick ausrollen und kleine Pullover ausstechen.
  3. Bei 170 °C ca. 8 min backen.
  4. Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Zuckerguss herstellen.
  5. Die abgekühlten Plätzchen damit verzieren.
  6. Gut trocknen lassen und dann in eine Blechdose verpacken.

Winterliche Pulloverkekse

Hier kannst du dir das Rezept ausdrucken:

Winterliche Pulloverkekse aus Schoko-Mürbteig

Gericht Weihnachtsplätzchen
Länder & Regionen Deutschland
Keyword Winterliche Pulloverkekse
Autor houseno37

Zutaten

  • 250g Dinkelmehl
  • 1 Msp Backpulver
  • 150 g Butter
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 80 g Zucker
  • 70 g Haselnüsse gemahlen
  • 2 EL Kakao
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Ei

Für den Zuckerguss

  • 150 g Puderzucker
  • 3 EL Zitronensaft

Anleitungen

  1. Mehl, Backpulver, Butterstücke, Zucker, Vanillezucker, Gewürz, Kakao, Nüsse und das Ei rasch verkneten und für ca. eine Stunde kühl stellen.Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dick ausrollen und kleine Pullover ausstechen.Bei 170 °C ca. 8 min backen.Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Zuckerguss herstellen.Die abgekühlten Plätzchen damit verzieren.Gut trocknen lassen und dann in eine Blechdose verpacken.

Winterliche Pulloverkekse

Aus dem Teig müssen nicht zwangsläufig kleine Winter-Pullover ausgestochen werden. Herzen, Sterne und Tannenbäumchen schmecken daraus ebenso lecker. 
Winterliche Pulloverkekse Rezept
Was ich sonst noch gebacken habe, zeige ich dir in den nächsten Tagen. Bis dahin schau doch die Rezepte für meine Linzer Plätzchen und meine Stollenkonfekt-Sterne an.
Winterliche Pulloverkekse
Viel Spaß beim Nachbacken  und liebe Grüße ♥ Silke

You may also like

2 comments

  1. Liebe Silke,

    Deine Pullover-Kekse sind wirklich allerliebst! Ich selbst mag Mürbeteig sehr, und probiere auch immer wieder gerne etwas Neues aus. So habe ich aus einem Teig mit ganz ähnlichen Zutaten Lebkuchenmännchen ausgestochen, und sie vor dem Backen mit halbierten Mandeln belegt und nach dem Backen ebenfalls mit Zuckerguss noch weiter verziehrt. Zusätzlich habe ich noch ein kleines Loch in den Kopf des Lebkuchenmännchens getochen (vor dem Backen). So kann man sie als Geschenkanhänger nutzen. Allerdings muss man etwas vorsichtig damit umgehen, denn sie zerbrechen doch recht schnell.
    Dir alles Liebe und weiterhin so tolle Ideen.
    Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert deinen Namen, deine Email Adresse und den Inhalt, damit ich die Kommentare auswerten und antworten kann.  Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.