Weltbeste Linzer Plätzchen – backen im Advent

Weltbeste-Linzer-Plätzchen

 Linzer Plätzchen – ein weiterer  Klassiker, der in meiner Weihnachtsbäckerei nicht fehlen darf. 

Weltbeste-Linzer-Plätzchen

Ich liebe diese, mit fruchtiger Marmelade gefüllten Weihnachtskekse, schon seit meiner Kindheit und jetzt haben sie es endlich auf den Blog geschafft.

Linzer Plätzchen

Zutaten:

  • 150 g Butter
  • 60 g Puderzucker
  • 1 PK Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 TL Kirschwasser
  • 150 g geschälte gemahlene Mandeln
  • 150 g Mehl
  • 200 g Rotes Johannisbeergelee
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Zuerst die Butter mit Puderzucker und Vanillezucker gut schaumig schlagen.
  2. Dann das Ei, Zimt und Kirschwasser unterrühren und dann zusammen mit den Mandeln und dem Mehl  zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Std. kühl stellen.
  3. Den Backofen auf 130°C Umluft vorheizen. Die Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf einem bemehlten Backbrett oder der Arbeitsplatte 3-4 mm dick ausrollen und mit einem Ausstechförmchen  Kreise (4-5 cm Ø) ausstechen. Bei der Hälfte der Kreise, innen nochmals kleine Herzen, Sterne oder Kreise ausstechen.
  4. Die Plätzchen auf das Blech legen und im Ofen  8-10 Min. hellgelb backen. Gut abkühlen lassen.
  5. Das Johannisbeergelee etwas erhitzen und auf die Kreise streichen. Die innen ausgestochenen Kekse darauf setzen und dann mit Puderzucker bestäuben.

Weltbeste-Linzer-Plätzchen

Linzer Plätzchen

Gericht Plätzchen, Weihnachtsplätzchen
Länder & Regionen Deutschland, Österreich
Keyword Linzer Plätzchen
Autor houseno37

Zutaten

  • 150 g Butter
  • 60 g Puderzucker
  • 1 PK Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 TL Kirschwasser
  • 150 g geschälte gemahlene Mandeln
  • 150 g Mehl
  • 200 g Rotes Johannisbeergelee
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  1. Zuerst die Butter mit Puderzucker und Vanillezucker gut schaumig schlagen.
  2. Dann das Ei, Zimt und Kirschwasser unterrühren und dann zusammen mit den Mandeln und dem Mehl  zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Std. kühl stellen.
  3. Den Backofen auf 130°C Umluft vorheizen. Die Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf einem bemehlten Backbrett oder der Arbeitsplatte 3-4 mm dick ausrollen und mit einem Ausstechförmchen  Kreise (4-5 cm Ø) ausstechen. Bei der Hälfte der Kreise, innen nochmals kleine Herzen, Sterne oder Kreise ausstechen.
  4. Die Plätzchen auf das Blech legen und im Ofen  8-10 Min. hellgelb backen. Gut abkühlen lassen.
  5. Das Johannisbeergelee etwas erhitzen und auf die Kreise streichen. Die innen ausgestochenen Kekse darauf setzen und dann mit Puderzucker bestäuben.

Adventskranz

Da die Weihnachtsplätzchen sicherlich nicht alle auf einmal aufgegessen werden, habe ich noch ein paar  Tipps zur Aufbewahrung für dich:

  • Lass deine Plätzchen nach dem Backen gut abkühlen.
  • Plätzchen halten sich am besten in Blechdosen. Trenne die einzelnen Plätzchenlschichten mit einem Stück Pergament- oder Backpapier.
  • Nimm für jede Sorte eine eigene Dose oder mische nur Sorten mit ähnlichem Aroma.
  • Lagere die Plätzchen am besten kühl, trocken und möglichst luftdicht.

Weltbeste-Linzer-Plätzchen

Ich wünsche dir viel Freude beim Nachbacken.

Liebe Grüße ♥Silke

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert deinen Namen, deine Email Adresse und den Inhalt, damit ich die Kommentare auswerten und antworten kann.  Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.