Blog post

Wartezeit verkürzer Nr. 1 Giveaway

Das Jahr neigt sich mit schnellen Schritten dem Ende zu. Weihnachten 2017 steht schon vor der Türe. Die Geschenke für meine Lieben habe ich schon zusammen und sie warten hübsch verpackt auf den 24. Dezember.

 

Auch ihr, meine lieben Blogleser und Leserinnen sollt ihr
natürlich nicht leer ausgehen. Eigentlich hatte ich, wie in den beiden vergangen Jahren einen Plätzchenadventskalender für jeden Adventssonntag  geplant. Beim Blick auf meinen Kalender bemerkte ich, dass der 4. Advent gleichzeitig Heiligabend ist. Na wenn ich am 24.12. noch ein Plätzchenrezept poste, dann interessiert es bestimmt niemand mehr 🙂

 

Deshalb gibt es hier keinen Adventskalender für euch, dafür aber von heute ab, und an den nächsten 3 Adventssonntagen einen kleinen Wartezeitverkürzer. Ich habe jeweils ein Plätzchenrezept und ein kleines, weihnachtliches Giveaway für euch.

 

Erst wenn Weihnachten im Herzen ist, liegt Weihnachten auch in der Luft. 

(William Turner Ellis)

Vor kurzem habe ich auf dem Flohmarkt wunderhübsche alte Holzmodel ergattert. Die wollten natürlich gleich ausprobiert werden, deshalb startet mein Wartezeitverkürzer Nr. 1 mit einem Rezept für Schwäbische Springerle.

 

 

Schwäbische Springerle
Zutaten:
4 Eier
500
g Puderzucker ( fein gesiebt)
500 g Mehl ( Type 4o5)
1 Msp. Hirschhornsalz
1 El. AnissamenSo wirds gemacht: Die Eier dick-schaumig rühren und nach und nach den gesiebtenPuderzucker einrühren und ca. 20 Minuten weiterrühren – das lasst ihr am Besten die Küchenmaschine machen. Das Mehl sieben und mit dem Hirschhornsalz vermischen. Mehlmischung zum Eierschaum geben und mit den Anissamen zu einem Teig verkneten. Den Teig mind. 2 Stunden abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen. Nun die Arbeitsfläche leicht mehlen und den Teig gleichmäßig ausrollen ( ca.6-8 mm) Holzmodel dünn mit Mehl auspudern und gleichmäßig in den Teigdrücken. Springerle ausschneiden und auf ein leicht bemehltes Holzbrett legen und 24-48 Stunden trocknen lassen. Nach der Trockenzeit die Springele auf gefettete Backbleche legen und bei160°C etwa 20 Minuten backen. Die Springerle sollen schön weiß bleiben.

 

Hier noch die ist die PDF zum Rezept *klick*

Springerle sind hart und schmecken köstlich in heißen Tee getaucht. Darum habe ich für mein heutiges Wartezeitverkürzer-Giveaway einen weihnachtlichen Tee von Tafelgut und eine Packung Servietten für euch ausgesucht.

 

Was ihr tun müsst um an der Verlosung teilzunehmen:
Mitmachen kann jeder – mit oder ohne Blog.
Hinterlasst unter diesem Post einen Kommentar, wer nicht bei google angemeldet ist, sollte seinen Namen mit Ort (etwa Silke aus B) oder seine email Adresse mit angeben.
Gerne könnt Ihr das Verlosungsbild mitnehmen.
Die Verlosung endet am 02.012.2017 um 18 Uhr.
Der Gewinner wird am Sonntag, den 03.12.2017 hier auf dem Blog bekanntgegeben.
Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und Schweiz
Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.
Rechtsweg ausgeschlossen, eine Barauszahlung der Gewinne nicht möglich.

 
Viele liebe Grüße
Silke

 

By houseno37

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.