Tomatentarte – einfach super lecker

Tomatentarte

Die Tomatensaison in unserem Garten neigt sich langsam dem Ende zu. Da ich dieses Jahr wirklich viele Tomaten ernten konnte, möchte ich mich auch gar nicht beschweren.

Tomatentarte

Du kannst dir nicht vorstellen, wieviele Tomaten ich gefuttert oder verarbeitet habe. Ich habe Tomatensoße und Ketchup eingekocht. Es gab ein leckeres Chutney, Salate mit Tomaten aber auch eine leckere Tomatentarte.

Tomaten

Die Tomatentarte schmeckt so lecker, dass sie aus unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken ist. Normalerweise backe ich sie mit einem Mürbeteig. Wenn ich aber abends spät nach Hause komme, gibt’s auch mal die „Blitzversion mit Blätterteig“ –  die auch sehr lecker schmeckt!

Tomatentarte

Zutaten:

Für den Teig:

  • 100 g kalte Butter
  • 220 g Mehl
  • 1 Ei
  • 2 EL kaltes Wasser
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 200 g Crème fraîche
  • 2 Eier
  • 100g Parmesan gerieben
  •  schwarzer Pfeffer
  • ½ Bio-Zitrone (Abrieb)
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 500 g kleine Tomaten

Zubereitung:

  • Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen und zur Kugel geformt, etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  • Nach der Kühlzeit, den Teig ausrollen und in die gebutterte Tarteform legen, dabei einen kleinen Rand formen.
  • Crème fraîche mit den Eiern verquirlen. Den Parmesan fein reiben und  unter die Eimasse mischen. Alles mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronenabrieb würzen. Das Basilikum fein hacken und unterheben. Die Tomaten halbieren.
  • Jetzt die Eimasse in die Form gießen und die Tarte mit denTomatenhälften belegen, salzen und pfeffern und im heißen Ofen 30 bis 40 Minuten goldbraun backen.

Tomatentarte Houseno37.de

Die Torte schmeckt warm am allerbesten. Du kannst dir aber Reste prima wieder aufwärmen.

Tomaten

Hier kannst du dir das Rezept ausdrucken:

Tomatentarte

Gericht Herzhafte Kuchen
Keyword Tomatentarte
Portionen 4
Autor houseno37

Zutaten

Für den Teig

  • 100 g Butter kalt
  • 220 g Mehl
  • 1 Ei
  • 2 EL Wasser kalt
  • 1 TL Salz

Für die Füllung

  • 200 g Crème fraîche
  • 2 Eier
  • 100 g Parmesan
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Bio-Zitrone Abrieb
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 500 g kleine Tomaten

Anleitungen

  1. Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen und zur Kugel geformt, etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen.Nach der Kühlzeit, den Teig ausrollen und in die gebutterte Tarteform legen, dabei einen kleinen Rand formen.Crème fraîche mit den Eiern verquirlen. Den Parmesan fein reiben und  unter die Eimasse mischen. Alles mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronenabrieb würzen. Das Basilikum fein hacken und unterheben. Die Tomaten halbieren.Jetzt die Eimasse in die Form gießen und die Tarte mit denTomatenhälften belegen, salzen und pfeffern und im heißen Ofen 30 bis 40 Minuten goldbraun backen.

Toamatentaete

Wenn du von Tomaten auch n nicht genug bekommen kannst, dann ist der Tomatensalat mit Avocado bestimmt auch was für dich.

Herzhafte Kuchen

Viel Spaß beim Nachbacken.

Liebe Grüße ♥ Silke

 

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert deinen Namen, deine Email Adresse und den Inhalt, damit ich die Kommentare auswerten und antworten kann.  Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.