Quarkkeulchen mit Apfelkompott

Quarkkeulchen mit Apfelkompott Houseno37.de

Ich bin ja ein Fan von alten Rezepten die von Generation zu Generation weiter gegeben werden. Meist handelt es sich bei diesen Rezepten um deftige Hausmannskost.

Quarkkeulchen mit Apfelkompott Houseno37.de
Es gibt aber auch ein paar süße Küchensätze, die mir noch aus Kindertagen bekannt sind und die ich, nach „Originalrezept“ heute für meine Familie koche. Die Quarkkeulchen meiner Oma gehören für mich unbedingt in die Kategorie „Familienrezepte“
Quarkkeulchen mit Apfelkompott Houseno37.de
Quarkkeulchen mit Apfelkompott Houseno37.de
Quarkkeulchen sind ein Mix aus Pfannkuchen und Kartoffelpuffer.  Die Quarkkäulchen gibt es bei uns meistens in Kombination mit Apfelkompott. Natürlich kannst du sie auch nur mit Zimt & Zucker bestreuen, oder wenn du sie zum Frühstück essen möchtest mit Ahornsirup oder Honig  servieren.

Quarkkeulchen mit Apfelkompott Houseno37.de

Quarkkeulchen mit Apfelkompott Houseno37.de

 

Quarkkeulchen

Autor houseno37

Zutaten

  • 250 g Kartoffeln Mehlig kochend
  • 120 g Magerquark
  • 50 g Dinkelmehl
  • 30 g Zucker
  • Salz
  • Öl zum Ausbacken
  • Zimt/Zucker optional

Anleitungen

  1. Die Kartoffeln mit Schale gar kochen. Noch heiß pellen und durch die Kartoffelpresse pressen.

    Nun mit Quark, Zucker und Salz  vermischen.

    Nach und nach Mehl unterkneten bis ein formbarer Teig entsteht.

    DenTeig nun in 12 Portionen einteilen und zu flachen Bratlingen formen.

    Öl in einer Pfanne erhitzen und bei mittlerer Temperatur goldgelb ausbacken.

    Mit Zimt-Zucker bestreut und/oder mit Apfelkompott servieren.

Quarkkeulchen mit Apfelkompott Houseno37.de

Quarkkeulchen mit Apfelkompott Houseno37.de

Dieses Rezept schicke ich zu  What Ina Loves #letscooktogether2019 – Happy Pan-Day: Pfannkuchen, Crepes & Pancakes

Quarkkeulchen mit Apfelkompott Houseno37.de

Viele liebe Grüße ♥ Silke

You may also like

6 comments

  1. Liebe Silke,
    die Quarkkeulchen kannte ich noch gar nicht! Sie sehen unglaublich lecker aus und machen richtig Lust darauf, sie direkt nachzumachen ❤ Ich habe mir für dieses Jahr auch vorgenommen, Kindheits- und Familienrezepte zu verbloggen und finde, dass Omis Rezepte sowieso die besten sind.

    Liebe Grüße,
    Katrin

    1. Liebe Katrin,
      oh ja das stimmt, Omis Rezepte sind wirklich die Besten. Mir geht es aber oft so, dass wenn ich mich genau an die Zubereitung halte, es trotzdem nicht so gut schmeckt wie bei Oma 🙂
      Viele liebe Grüße
      Silke

  2. Oh, liebe Silke, das Rezept hört sich superlecker an und ist schon notiert! Meine Kinder werden es lieben!
    Herzlichen Danke für das Rezept deiner Oma!
    Alles Liebe!
    Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert deinen Namen, deine Email Adresse und den Inhalt, damit ich die Kommentare auswerten und antworten kann.  Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.