Fruchtige Himbeer – Popsicles

Hallo, meine Lieben,
ist das ein Wetterchen. Wer träumt zurzeit nicht von einem cremigen Eis am Stiel, dass man einfach mal zwischendurch genießen
kann? Momentan könnte ich ständig Eis essen ich hoffe ganz stark, dass ich nicht schon „eissüchtig“bin. 
Seit diesem Jahr mache ich unser Eis sehr oft selbst, mal mit
der Eismaschine, mal mit der Eisform. Manchmal ganz schnell nur aus Fruchtsaft oder pürierten Früchten, manchmal aber auch mit mit Sahne, Joghurt oder Quark. Dabei ist der Fantasie keine Grenze gesetzt.

 

Heute habe ich für Euch ein Eis am Stiel mitgebracht.
Wer jetzt denkt, dass ein selbstgemachtes Eis am Stiel nicht cremig sein kann, dem sage ich einfach – doch kann es !!!

 

Hier ist der Beweis ♥♥♥  Das Rezept habe ich mir aus der Zeitschrift „Einfach Hausgemacht“ abgeschrieben, leider  weiß ich nicht mehr welches Heft es war.
Das Originalrezept war auch mit Erdbeeren zubereitet.

 

 Sauerrahm Himbeereis
400g saure Sahne
200ml gesüßte Kondensmilch
100g Sahne
100g Himbeeren
etwas Zitronensaft
30g Puderzucker
So hab ich es gemacht:
Zuallererst die saure Sahne mit der gesüßten Kondensmilch verrühren. 
Etwas Zitronensaft dazugeben und vermengen. Die Sahne steif
schlagen und darunterheben. Eisförmchen oder kleine Gefäße wie z.B. Espressotassen zu 2/3 mit der Eiscreme füllen. 
Etwa 1 Stunde anfrieren lassen.
In der Zeit die Himbeeren mit dem Zitronensaft und  Puderzucker
pürieren. 
Nach etwa einer Stunde Kühlzeit das Eis aus dem Gefrierschrank nehmen. Jeweils etwas Himbeersoße darauf verteilen. Wer die Kernchen nicht im Eis haben will kann wie ich das Himbeerpüree durch ein feines Sieb streichen.

Jetzt noch Holzstäbchen in die Eismasse stecken und nochmals gut gefrieren lassen.
Das dauert etwa 4 Stunden.
Das Eis flutscht geradezu aus der Form, wenn Ihr sie vor dem genießen kurz unter heißes Wasser haltet.

Lasst Euch das wunderbar cremige Eis schmecken.

 

 

Liebe Grüße
Silke

You may also like

21 comments

  1. Liebe Silke,
    Eis am Stil nun auch selbstgemacht von dir!
    Schon ein Augenschmaus, der sicher auch riesig gerne gegessen wird, ich würde jedenfalls gleich zulangen…Du hast Recht, vielleicht sollte ich auch mal wieder Eis am Stil machen…..
    Bei der heutigen Hitze in meiner Wohnung wäre es genau das Richtige…
    Wie schön, dass deine genialen Fotos auch schon ein wenig Kühlung geben und für den Rest muss ich
    heute anders sorgen, aber die Idee muss umgesetzt werden, vielleicht auch nur mit Frucht und ohne
    Sahne, es gibt ja so viele Möglichkeiten! Jedoch ist deine Variante sicher der perfekt Genuss!!!!
    Toll deine Posts, hab Dank!
    Herzlichst
    Moni*

  2. WOW, liebe Silke tolle Fotos mit einem Superrezept !
    Dein Buch habe ich schon fast durchgelesen , macht irre Spaß , vielen Dank nochmal ♥
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

  3. Liebe Silke,
    so lecker schaut das Eis aus und richtig cremig. Das kommt auf den Bildern gut rüber.
    Mit Himbeeren schmeckt es bestimmt noch besser als mit Erdbeeren, die mag ich nämlich noch ein wenig lieber.
    Ich werde mir das Rezept ganz sicher speichern.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

  4. Liebe Silke,
    nach unserer gestrigen Radtour, hab' ich Deinen Post gelesen… Ohhhh, was hätte ich da für ein solches Eis am Stil gegeben!!!
    Aaaalso, Deine Fotos machen mal wieder richtig Lust auf Sommer! Toll!!!
    Ich wünsche Dir eine wundervolle Zeit!
    Sei lieb gegrüßt von
    Regina

  5. Liebe Silke,
    war ganz neugierig und habe natürlich gleich deinen Blog angeschaut. Werde auch noch gleich weiterlesen..
    Liebe Grüße
    Tatjana

  6. Oh lecker, das sieht wirklich verlockend aus! Und man kann es ja mit beliebigen Früchten machen (ich bin wohl einer der wenigen Menschen, die Himbeeren nicht mögen ;-)). Diese Förmchen find ich auch sehr praktisch, die hatten wir früher daheim auch. Könnte ich eigentlich auch mal wieder anschaffen! Vielen Dank für's Rezept, liebe Silke :-). Ein schönes Wochenende wünscht Dir Nata

  7. Liebe Silke, Du könntest auf der Stelle Deine Bilder in einer Zeitschrift veröffentlichen. Einfach herrlich wie das Eis aussieht! Leider ist bei uns der Tiefkühler noch immer voll ;(

    Vielen Dank für Dein Kommentar zu meinem letzten Beitrag. Ich gebe Dir völlig Recht, dass reale Leben geht auf alle Fälle vor.

    LG kathrin

  8. Vielen Dank für das Rezept, liebe Silke!!
    Oh, Deine Bilder sind so schön!! Traumhaft, wirklich! Ich habe sie ja schon auf Insta bewundert.
    So, jetzt muss ich nur noch nach den Zutaten suchen, dann geht es los! 🙂
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

  9. Liebe Silke,
    Eis geht doch eigentlich immer, wenn man dann so eine tolle Eismaschine hat ist das fantastisch und super easy 🙂 habe ich leider nicht 🙁 Danke für deinen Kommentar bei mir.
    Liebe Grüße
    Fanny

  10. Hallo Silke, für Eis bin ich immer zu haben ;-). Und da ich keine Eismaschine habe, finde ich dein Rezept ganz super. Die Holzstiele übrigens auch. Muss mal schauen, wo es solche zu kaufen gibt. Ich schicke dir ganz liebe Grüße und wünsche dir, dass noch ganz viele Sommertage zum Eisessen kommen. Obwohl… Eisessen geht ja immer!!! Christine

  11. Hallo Silke,
    vielen Dank für deinen Besuch bei mir und den netten Kommentar!
    Das Eis sieht himmlisch aus und du hast es auch sehr appetitlich fotografiert, wie für eine Zeitschrift. Eine Eismaschine habe ich mir noch nicht gegönnt, aber ich habe jetzt einen Entsafter. Vielleicht kann ich ab sofort mal Sorbet machen?
    VG
    Elke

  12. Liebe Silke,
    heuer habe ich ja, ehrlich gesagt, erst selten Eis gegessen. Doch auf dein Eis, das auf den Bildern soooo cremig aussieht, hätte ich sofort Lust. Ich schmecke die Himbeeren schon…..
    Danke für die Idee!
    Dir alles Liebe, Sandra

  13. Hallo liebe Silke!
    Wie lecker ist das denn 🙂
    Das hätte ich jetzt auch sehr gerne. So als Nachtisch oder einfach zwischendurch :-)))
    Ich wünsche dir einen sonnigen Tag!
    Ganz liebe Grüße Andrea

  14. Du Liebe!!!
    Noch so ein beeriger (Bäriger!!!) Post, und dann auch gleich noch zum Dahinschmelzen – beim nächsten Einkauf muss ich unbedingt die Augen offen halten nach dieser gesüßten Kondensmilch!
    Mir läuft bei deinen Bildern logischerweise das Wasser im Mund zusammen !
    Liebste
    Grüße
    Gabi

  15. Natürlich kann ein Eis cremig sein, wenn es selbstgemacht ist. Das geht auch ohne Eismaschine man muß es eben immer wieder im Gefrierer herumrühren.
    Solche Förmchen gab es früher von Tupper, da haben wir auch immer Eis drin gegessen, den Kinder hats geschmeckt.
    Dein Eis sieht aber auch lecker aus.

    Ich mache an Weihnachten immer Gewürz-Mohneis. Letztes Jahr gab es
    Crepes mit Rosmarineis. Ist nicht jedermanns Sache, aber total lecker und auch mal etwas anderes.

    http://rundumludwigsburg.blogspot.de/2015/12/crepes-mit-rosmarineis.html

    Lieben Gruß Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert deinen Namen, deine Email Adresse und den Inhalt, damit ich die Kommentare auswerten und antworten kann.  Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.