Pure Life – Natürlich kochen, bewusst genießen – eine Buchvorstellung

Die ersten Wochen des neuen
Jahres liegen bereits hinter uns. Für die meisten von uns hat auch der
Arbeitsalltag längst wieder begonnen. Die Gelassenheit, die wir
während der Urlaubszeit leben können verfliegt meist schon nach
wenigen Stunden im Arbeitsalltag.
Ausgeglichener und gelassener
durchs Leben gehen – warum ist das im „normalen Alltag“ so
schwer? Vielleicht müssen wir einfach nur ein wenig auf uns hören,
und auch mal etwas loslassen können. 
 
Vor kurzem habe ich
ein wundervolles Buch entdeckt, in dem eine ganze Ladung Gelassenheit
und Achtsamkeit steckt. 
 


Pure Life – Natürlich
kochen, bewusst genießen, gelassen leben.

 

Als mir Frau Minwegen zusicherte dass ich ein Rezensionexemplar dieses Buches erhalten
würde, macht mein Herz einen Freudensprung.
Nun ist es
angekommen und ich kann Euch versichern, die Vorfreude hat sich
gelohnt und meine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen.
Es
ist schon eine Wohltat, dieses Buch in den Händen zu halten.
Alleine
das wunderschöne und sehr edel wirkende Cover, die sehr
ansprechenden Fotografien und der Briefumschlag mit Wohlfühlgedanken
auf der Rückseite des Covers lösen bei mir Glücksgefühle aus.
Das
sagt der Verlag dazu:
Natürlich
kochen, bewusst genießen, gelassen leben: Pure Life begleitet dich
durch den Tag. Neben einer Fülle von vegetarischen Rezepten für
jede Jahreszeit, sorgen sanfte Yogaübungen und kurze Meditationen
dafür, dass du morgens aufgeweckt, nachmittags motiviert und abends
entspannt bist. Nimm dir Zeit für dich!
„Pure
Life“  von Simone Wille und Catherine Moll ist im Hölker Verlag im Hause Coppenrath erschienen, hier könnt Ihr auch einen
Blick darauf werfen.
Mein
erster Eindruck:
Ich
habe beim Durchblättern des Buches gleich Lust bekommen einige
Rezepte auszuprobieren – eines davon verrate ich euch noch 🙂
Die
Rezepte , die mit wenigen Zutaten auskommen sind alle wunderschön
bebildert , einfach aber fein. Es gibt viele Tipps wie man die
Rezepte der Jahreszeit entsprechend abwandeln kann.
Außerdem
finden sich zahlreiche Kurze Yoga-Sequenzen die entpannen oder wach
machen und etliche Mediationen im Buch. Alles ist sehr verständlich
beschrieben und auch hübsch bebildert so dass jeder die
Übungsabläufe problemlos nachmachen kann.
Super
schön finde ich auch die Gedanken der Autorinnen zu einem bewussten
Lebensgefühl. 
Das
Buch ist ein wundervoller Begleiter durch den Tag. Die Meditationen und Yogaübungen lassen sich gut auch bei einem vollen Terminkalender einschieben ♥ und ich weiß schon
für wen ich es zum Geburtstag kaufen werde 🙂
Jetzt
verrate ich Euch noch ein Rezept aus dem Buch. Ich habe mich für
Waffeln entschieden.
Sie
haben uns allen sehr geschmeckt und ich finde gerade jetzt tut ein
warmer Snack ganz gut.
Dattelwaffeln

Für
4 Waffeln

Zutaten:

130
g Dinkelvollkornmehl
90
g Buchweizenmehl
8
g Backpulver
Abrieb
von ½ Bio-Zitrusfrucht nach Wahl (optional)
½
TL gemahlene Gewürze nach Wahl
1
Prise Meersalz
10–12
weiche Datteln ohne Stein
3
Eier
300
ml Milch nach Wahl
20
g Joghurt nach Wahl
20
g Nussmus nach Wahl

20 g Kokosöl +
etwas zum Ausbacken

 

Zubereitung:

Dinkel- und
Buchweizenmehl, Backpulver, Zitrusabrieb nach Belieben, Gewürze
sowie Meersalz in einer Schüssel mischen. Die Datteln zusammen mit
den Eiern, Milch, Joghurt, Nussmus und Kokosöl in einen
Hochleistungsmixer geben und fein pürieren. Die Mehlmischung bei
niedriger Geschwindigkeit einrieseln lassen. Nur so lange mixen, bis
alle Zutaten gerade so vermengt sind. Den Teig vor dem Backen 5–10
Minuten ruhen lassen. Das Waffeleisen auf mittlere Temperatur
vorheizen, gegebenenfalls leicht fetten. Den Teig portionsweise
hineingeben und nacheinander zu zart gebräunten Waffeln ausbacken.
Die fruchtige
Beilage zur Waffel lässt sich je nach Jahreszeit kreativ variieren
z.B. mit Zitrone, Mohn und Rhabarber im Frühling. Vielleicht mit
Brombeeren und Sahne im Sommer. Mit Banane und Dattelkaramell im
Herbst oder mit Haselnussmus und Apfel im Winter.

Für uns gab es
heute nur frisches Obst dazu. Verfeinert wurde das ganze mit ein paar
Tröpfchen Ahornsirup … hmmmm sehr lecker 🙂
Ich
danke dem Hölker Verlag für das kostenlose Rezensionexemplar. Meine Meinung
bleibt davon unbeeinflusst und stellt meine eigene dar. 
 
Viele liebe Grüße
Silke

By houseno37

Previous Post

Next Post

29 comments

  • Heidi Mathyer

    21. Januar 2017 at 14:56

    Liebe Silke, schon deine farblich abgestimmten Fotos lösen bei mir Gefühle von Ruhe…Relaxen…Seele baumeln lassen, aus. So schön abgestimmt dein Beitrag ist uns dazu das leckere Rezept, lieben Dank an dich. Schicke dir ganz liebe Grüsse Heidi

  • Sunnys Haus

    21. Januar 2017 at 16:28

    Liebe Silke,
    das Buch sieht wirklich sehr ansprechend aus. Herzlichen Dank für die Vorstellung !

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Happy-Sonne

    21. Januar 2017 at 16:40

    Liebe Solke
    Danke für das feine Rezept und den tollen Buchtipp.
    Ein gemütliches Winterwochenende wünscht Dir Yvonne

  • Happy-Sonne

    21. Januar 2017 at 16:40

    Ups…. sorry, sollte natürlich Silke heissen ;o)

  • Nicole B.

    21. Januar 2017 at 18:24

    Liebe Silke,
    das ist bestimmt ein tolles Buch, ich freue mich immer über so schöne Vorstellungen.
    Auch die Waffeln schauen gut aus.
    Dir wünsche ich viel Freude mit dem Buch und einen schönen Abend,
    lieben Gruß, Nicole

  • Bij Jen

    21. Januar 2017 at 19:41

    Liebe Silke,
    oh das Buch gefällt mir…..
    Allein schon optisch….
    Du bist ja gemein….so leckere Waffeln…Ich habe mir gerade Waffeleisen angeschaut….nachdem ich mich in das superteil von Kitchenaid verliebt habe…..
    So ein belgisches Waffeleisen das wäre schon was….
    Ganz liebe Grüße
    Jen

  • Trixi trauminsel

    21. Januar 2017 at 20:26

    Liebe Silke,
    das Buch hört sich wirklich toll an und fühlt sich fast wie Urlaub an 🙂
    Außerdem hast du wieder so wunderschöne Bilder gemacht! Ich könnte dahinschmelzen 🙂
    Die Waffeln waren sicher auch lecker!
    Dir noch ein gemütliches Restwochenende und ganz liebe Grüße,
    Trixi

  • DekoreenBerlin

    21. Januar 2017 at 21:04

    Liebe Silke,

    das buch sieht so schön aus und hat mich schon
    nach den ersten Bildern von dir to´tal angesprochen.
    Mein erster Gedanke war, dass es sicher ein tolles
    Geschenk wäre. Lustig und im nächsten Satz schreibst
    du es. Danke, danke für´s vorstellen.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

  • Kleine Sternenwolke Annisa

    21. Januar 2017 at 22:26

    Liebe Silke,
    das Buch schaut sehr ansprechend aus und sicher sind die Rezepte auch sehr lecker, denn das Waffelrezept ist von den Zutaten her schon mal genau mein Ding. Vielen Dank fürs teilen. Das Buch werde ich mir auf alle Fälle beim nächsten Besuch in der Buchhandlung genauer ansehen.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Ganz liebe Grüße Andrea

  • Die Gartenbotschafterin

    22. Januar 2017 at 04:58

    Hallo liebe Silke,
    mhmm….. die Rezepte sehen lecker aus und das Buch scheint allein schon optisch ein Knaller zu sein. Da muss ich doch gleich mal auf A…. spicken gehen, ob das auch was für mich wäre. Ich habe mir beim Kochen übrigens auch den Ahornsirup "angewöhnt". Das ist wirklich ein toller Kochpartner. Ich wünsch Dir einen wunderschön achtsamen Kuschelsonntag, Sabine

  • Eva-Maria H.

    22. Januar 2017 at 06:48

    Hallo Silke,
    ansprechend ist das Buch auf jeden Fall. Das geht mir aber mit vielen Büchern so, dass ich immer gleich alles nachkochen möchte, aber soviel kochen kann ich gar nicht, was ich alles machen möchte.

    Ansprechend serviert hast du das Buch, gefällt mir.

    Mit lieben Grüßen Eva und danke für deinen Kommentar.

  • Elke Schwarzer

    22. Januar 2017 at 08:31

    Hallo Silke,
    so schöne Fotos!
    Das Buch macht sich offensichtlich auch im Regal sehr gut!
    VG
    Elke

  • Dani

    22. Januar 2017 at 09:11

    Liebe Silke,
    endlich komme ich dazu, mal wieder kurz ins Bloggerland zu schauen. Vor 2 Wochen hat sich mein Vater die Rippe gebrochen und ich hatte den zweiten Pflegefall zu Hause. Seit einer Woche liegt er im Krankenhaus, hat eine Lungenentzündung bekommen und ich war täglich dort. Bevor ich gleich wieder hinfahre, habe ich deinen wunderschönen Post gelesen. Das Buch gefällt mir sehr gut, vielleicht wäre es gerade jetzt etwas für mich!!!!!
    Hab einen schönen Sonntag und
    liebste Grüße,
    Dani

  • Loretta Niessen

    22. Januar 2017 at 09:16

    Hallo Silke,
    so viele schöne Fotos. Das Buch spricht mich sofort an.
    Ich wünsche Dir einen schönen und entspannten Sonntag!
    Loretta

  • Jutta Gutsch

    22. Januar 2017 at 11:36

    Liebe Silke … ein superschönes Buch das du da vorstellst.
    Ich werde mir das mal genauer anschauen … danke für den Tipp …

    Herzliche Grüße
    Jutta

  • Veggie

    22. Januar 2017 at 14:48

    Liebe Silke, bei Dir ist schon wieder so schön gemütlich 🙂 Viele Grüße Mariola

  • Irmtraud Kesselring

    22. Januar 2017 at 15:44

    Liebe Silke,
    danke für diesen informatven Post. Das Buch interessiert mich.
    Ich werde es wohl als Geschenk kaufen.
    Einen schönen Restsonntag wünscht Dir
    Irmi

  • Karina Jobst

    22. Januar 2017 at 18:19

    Liebe Silke,
    das Buch sieht wirklich sehr ansprechend aus. Danke für die Vorstellung 🙂
    ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

  • Kath rin

    22. Januar 2017 at 18:25

    Liebe Silke, vielen Dank für diese tolle Buchvorstellung. Das Rezept mit den Dinkel-Buchweizenwaffeln klingt total super. Es ist wirklich ein guter Snack für Zwischendurch.

    LG kathrin

  • let und lini

    22. Januar 2017 at 18:48

    liebe Silke,
    ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Schick, stylisch, natürlich, umweltbewusst, gesund, bewusst und mit viel Achtsamkeit. – man merk schon in den Bildern wie viel Liebe darin steckt. Da bekommt man richtig Lust drauf gleich loszulegen. Das Rezept klingt auch verlockend 🙂
    Danke fürs Vorstellen. 🙂
    <3 Martina

  • Prinzessin Erbse

    22. Januar 2017 at 19:10

    Liebe Silke,
    das Buch sieht sehr ansprechend aus! Schöne Aufmachung.
    Und was mir auch aufgefallen ist, du magst auch "Frauenzauber" – einer meiner Lieblingstees.
    herzliche Grüße
    Patricia

  • Katokam Hyronimus

    23. Januar 2017 at 07:03

    Hallihallo, Deine Fotos sind immer wieder zum Genießen und ich könnte sie häufig anschauen.Interessante Rezept-Ideen. Grüssle Katja

  • Ute.Schmid

    23. Januar 2017 at 07:14

    Guten Morgen,
    das Buch ist sehr ansprechend präsentiert.
    Es lassen sich sicherlich keine yoga asanas zwischenschieben. Dafür braucht es Zeit und Ruhe. So ein paar schlampige Übungen zwischendurch bringen überhaupt nichts.
    Was mich aber sehr freut – DU bist aufgewacht – gut dass du dich wegentwickelst von deinem Zwillingsblog. Daumen hoch !!!!
    Herzlichst Ute

  • white and vintage

    23. Januar 2017 at 19:48

    Liebe Silke,
    das klingt ganz nach einem erfrischenden Buch. Was die Jogaübungen angeht: Mein früherer Chef hat sogar in der 15 min Pause Yogaübungen gemacht und war anschließend total relaxed. Also da muss ich der lieben Ute widersprechen;)
    Ganz liebe Grüße von mir zu dir,
    Christine

  • Regina von Hauszeit

    24. Januar 2017 at 06:46

    Liebe Silke,
    was für ein wundervoller Post!!! Das Buch ist wirklich traumhaft schön! Ich denke, es würde auch mir besonders gut gefallen. Und Du hast es besonders schön präsentiert. Wie gerne schaue ich Deine Bilder doch immer wieder an!!! Und dann ROSA – hach, so lässt der Frühling grüßen.
    Sei herzlich gegrüßt von
    Regina

  • Villa Galanthus

    25. Januar 2017 at 09:13

    Ja…mehr Gelassenheit im Alltag, das können noch viele viele Leute lernen. Viele Menschen sind so aggressiv, rücksichtslos und hektisch geworden, das fällt mir sehr oft negativ auf. Ich meine, ich bin bestimmt auch nicht immer die gechillteste Person auf Erden… Seit dem ich mit meiner Kamera unterwegs bin, habe ich gelernt, wieder die kleinen alltäglichen Dinge zu achten und zu sehen. Fotografieren geht halt nicht schnell, da muss man konzentriert und ruhig sein. Und es ist so schön, die vielen kleinen Details unseres Lebens einzufangen. Liebe Grüße Michaela

  • Schneckenhaus

    25. Januar 2017 at 16:39

    Liebe Silke!
    Das Buch klingt sehr vielversprechend und deine Bilder machen Lust darauf darin zu blättern.
    Die Waffeln sehen köstlich aus.
    Liebe Grüße,
    Nicole

  • Nicole/Frau Frieda

    26. Januar 2017 at 17:05

    Vielen lieben Dank für den schönen Buchtipp, liebe Silke! Es sieht wunderbar aus – wirklich ein kleiner Seelenverwöhner! Auch Dein Rezept liest sich sehr lecker! Dattelwaffeln.. mmmhhh!! Kann ich mir gut verstellen 😉 Ganz liebe Grüße und einen charmanten Abend, Nicole

  • Fannys liebste

    26. Januar 2017 at 21:50

    Liebe Silke,
    so schön rosaaaa 🙂 Das gefällt mir wirklich sehr. Danke für deine lieben Worte bei mir. Ich wünsche dir noch eine schöne restliche Woche.
    Liebe Grüße
    Fanny

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.