Ein Garten, Ein Jahr – Eine Buchvorstellung

Hallo, meine Lieben,
soll ich Euch verraten was mir bei diesem Schmuddelwetter am meisten fehlt ?
 
Mein Garten !!!
Jetzt wo so ziemlich alles winterfest gerichtet und verstaut ist, die Büsche geschnitten, die Stauden weitgehend verblüht und sogar der Rasen seine für dieses Jahr letzte „Rasur“ erhalten hat gibt es im Garten kaum noch etwas zu tun.
Ich liebe es einfach im Garten zu graben, zu pflanzen und in der Erde zu wühlen… und damit muss ich mich jetzt leider bis zum nächsten Frühjahr gedulden.
Damit ich aber nicht ganz ohne Garten sein muss, schaue ich mir sehr gerne Gartenbücher an. 
Nachmittags, wenn es draußen ganz ungemütlich ist, wenn es regnet und stürmt finde ich es mit einem Gartenbuch auf dem Sofa sehr gemütlich. So habe ich den Garten zumindest in Gedanken um mich.
Vielleicht noch mit einem Stück Kuchen und einem Tee aus selbstgetrockneten Gartenkräutern und Blüten – perfekt!
Der Blick in fremde Gärten inspiriert mich immer wieder. Darum habe ich mich auch sehr gefreut, dass ich den wunderschönen Bildband Ein Garten, ein Jahr hier auf meinem Blog vorstellen darf.
Ein Garten, Ein Jahr ist im Christian Verlag erschienen. Der Autor dieses Buches ist Lars Weigelt.
Die fantastischen Bilder hat Thomas Grundner fotografiert.
Das schreibt die  Presse darüber:

Ein Garten, ein Jahr
Gartenglück im Wandel der Jahreszeiten

– Ein fantastischer Garten zum Träumen und Entspannen im Wandel der Jahreszeiten
– Atemberaubende Bilder und einmalige Einblicke in die Vielfalt eines Naturgartens

Dem Wandel der Natur auf der Spur: Egal, ob Frühling, Sommer, Herbst und Winter, jede Jahreszeit verändert das Gesicht eines Gartens,
transportiert vielfältige Stimmungen und fasziniert immer wieder neu.
Der Garten-Bildband lädt mit traumhaften Fotos zum Schwelgen ein und
bietet Inspirationen zur Gartengestaltung eines Naturgartens durch das
Jahr. Mit praktischen Tipps für den eigenen Garten macht das Buch Lust
auf jedes neue Gartenjahr.

Mir persönlich gefällt dieses Buch sehr gut. Es ist in vier große Kapitel aufgeteilt. Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Ich finde es total spannend wie sich der Garten im Laufe des Jahres verändert.
Wie im Frühling die Natur erwacht und sich im Winter alles wieder zur Ruhe legt.
Die Fotos im Buch, die teilweise ganze Doppelseiten ausfüllen sind wunderschön. Das Buch liest sich sehr leicht, denn es ist alles sehr gut und verständlich erklärt. Außerdem findet man  viele Tipps rund um die Pflanzen.
Jetzt juckt es mich schon gewaltig in den Fingern. Am liebsten würde ich jetzt sofort meinen ganzen Garten umgestalten. Damit ich nicht wieder alles vergesse mache ich mir Notizen in mein „Gedanken-Buch“ – ahhh da fällt mir gerade ein, ein paar Blumenzwiebeln wollen noch in die Erde.
Na ja, der Garten macht eben doch keine Pause.
Jetzt möchte ich mich noch ganz herzlich bei Barbara Hoffman vom Verlagshaus für das Rezensionexemplar bedanken. Ich werde das Buch ganz bestimmt immer wieder gerne zur Hand nehmen um vom Gartenglück zu träumen aber auch weil ich einige Ideen umsetzen möchte.
Liebe Grüße
Silke
P.S. Wenn Euch das Rezept für den Apfelkuchen interessiert, schaut einfach bei Regina vorbei.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert deinen Namen, deine Email Adresse und den Inhalt, damit ich die Kommentare auswerten und antworten kann.  Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.