Goldenes Oster DIY

Schon im letzten Jahr hatte ich hier  ein glänzendes DIY zur Osterzeit  gesehen und gleich auf meiner Pinterset Pinnwand abgespeichert. Da Ostern ja fast schon vor der Türe steht habe ich mir meine Osterpinnwand wieder einmal etwas genauer angeschaut.
Und ja, genau da waren sie wieder, die tätowierten Eier, die wollte ich unbedingt einmal nachmachen.
Das DIY an sich  ist eigentlich gar nicht schwer. Schwer war es aber goldene Folientattoos zu bekommen.
Eva ist solange mit mir in Ludwigsburg durch die Läden gezogen bis wir endlich in einem 1€-Laden fündig wurden.
Die Tattoos sind wohl ein Saisonprodukt und eher im Sommer zu bekommen.
Falls Ihr noch Sommertattoos übrig habt oder beim Shoppen erfolgreich seid, habe ich ein goldenes Oster-DIY für Euch.
 
Für die Osterdeko benötigt Ihr:
Weiße  ausgepustete Eier – oder hartgekocht.
Goldfarbene Folientattoos
Schwamm
Schälchen mit Wasser
Klarlack
Streichhölzer
Faden
So hab ich es gemacht:
Zuerst werden die Eier angefädelt –  Streichhölzer in kleine Stücke brechen. Faden so daran festknoten, dass
eine Schlaufe in gewünschter Länge zum Aufhängen entsteht. Nun das
Holzstückchen in das  obere Loch des Eis stecken und schütteln bis dich das Streichholzstück quer stellt.
Jetzt die  Flash Tattoos ausschneiden. Das Tattoo auf die gewünschte Stelle des Eis
legen und vorsichtig mit einem feuchten Schwamm betupfen. Das Papier
vorsichtig abziehen und trocknen lassen.
Wenn Ihr lange Freude an dieser Deko haben möchtet, empfiehlt es sich die  Tattoos auf den ausgepusteten Eiern mit Klarlack zu fixieren.
Jetzt können die Glamour-Eier aufgehängt werden.
Damit sie nicht so einsam am Osterzweig baumeln müssen habe ich kurzerhand noch alten Holzosterschmuck golden angesprüht. Das Ansprühen ging zuerst ganz ordentlich in die Hose bzw. die Hände. Irgendwie wurden die Häschen dann doch noch goldig, unsre Kieslstiene übrigens auch 😉
Also mir gefällt es. Ich finde das kann sich echt sehen lassen.
Vielleicht habt Ihr ja Lust diese Goldstücke nachzumachen – die Tattoos gibt es übrigens auch in bunten Farben oder in schwarz/weiss.
Dass der Posttitel nicht -Tätowierte Eier- ist, habt Ihr meinem Sohn zu verdanken – er hat nur mit den Augen gerollt und meinte „Mama, das geht ja gar NICHT“
Viele liebe Grüße
Silke

By houseno37

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.