Blog post

Ein Rezept gegen den Novemberblues

Ihr seid in den letzten Tagen sicherlich einer ganzen Menge Kürbisrezepten begegnet.
Das liegt wohl daran, dass der Kürbis momentan das Saisongemüse schlechthin ist, aber auch weil man ihn zu leckeren und wärmenden Suppen und Eintöpfen verarbeiten kann.
 
  
So eine leckere, heiße Kürbissuppe ist genau das Richtige um uns nach einem Herbstspaziergang wieder richtig durchzuwärmen.
 

Kürbis ist nicht nur lecker, sondern auch super gesund.
Durch seinen hohen Vitamin-C-Gehalt hilft er Erkältungen vorzubeugen.
Mit einem hohen Wasseranteil von 90%,und seinem  Balaststoffgehalt hält Kürbis lange satt.
Er liefert eine hohe Menge an Beta-Carotin, einem wichtigen Antioxidans, das vor Asthma und Herzerkrankungen schützt.
Kürbiskernöl ist reich an Omega-6 und Vitamin E, senkt somit den Blutdruck und schützt vor Herzerkrankungen.

  

 

Kürbissuppe mit Pumpernickel-Crumble

Zutaten: Fü die Suppe:
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
30g Ingwer
1,5kg Butternut Kürbis
60g Butter
2 EL Honig
1 EL Currypulver
200 ml Orangensaft
1,5L Gemüsesuppe
Salz
Pfeffer
Muskat
 
Für den Crumble:
30g Meersalzbutter
1 TL Honig
250 g Pumpernickel
1 Bund Petersilie, klein
1Frühlingszwiebel
200 g Feta
Pfeffer
  

 

Zubereitung:
Zwiebeln, Knoblauchzehen und Ingwer schälen und anschließend in feine Würfelschneiden.
Kürbis und vom Stängel befreien und schälen.Halbieren,das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden.
In einem großen Topf die Butter aufschäumen lassen und darin die Zwiebel-, Ingwer- und Knoblauchwürfel glasig andünsten. Nun den Kürbis, Honig und Currypulver zugeben und kurz andünsten. Mit Orangensaft ablöschen und rund 5 Minuten einkochen lassen. Dann die Brühe zugießen und alles bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.
Anschließend die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. 
  
 
In einer Pfanne die Butter mit dem Honig aufschäumen lassen.
Pumpernickel grob zerbröseln und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren etwa 10 Minuten braten.
In der Zwischenzeit Petersilie und Frühlingszwiebeln waschen und fein schneiden. In den letzten 2 Minuten der Bratzeit beides in die Pfanne geben und mitbraten. Dann von der Hitze nehmen. Feta grob zerbröseln und dazugeben. Alles mit Pfeffer würzen und einmal durchschwenken. 
 
 
Crumble mit dem Feta über die Suppe geben.
Das Rezept könnt ihr euch hier *klick* herunterladen und ausdrucken.
 
   
Wunderbar so ein Farbtupfer – der Herbst muss wirklich nicht nur grau sein 😉
 
Viele liebe Grüße
Silke

By houseno37

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.