Dip Dye Ostereier ein schnelles Oster-DIY

Osterdeko

Was mit Kerzen funktioniert, das müsste doch auch mit Ostereiern klappen.

Ostereier

Von meinen Dip Dye Kerzen, die zu Weihnachten die absoluten Instragram-Stars waren, hatte ich noch einen kleinen Wachsrest in einer Blechdose, also warum nicht ausgeblasene Ostereier in farbiges Wachs dippen.

Dip-Diy-Ostereier

Diese Färbetechnik sieht auch bei Ostereiern schön aus und geht dazu noch super schnell. Dieses DIY macht sicherlich auch Kindern Spaß. 

Dip Dye Ostereier

Das wird benötigt:

  • Ausgepustete Ostereier
  • Verschiedene Wachsreste 
  • Leere, saubere Blechdosen
  • Einen alten Topf
  • Holzstäbchen
  • Garn zum Aufhängen.

Dip-Diy-Ostereier

So wird es gemacht:

  1. Zuerst werden die Kerzenreste, nach Farben getrennt, in die Konservendosen gegeben und im Wasserbad geschmolzen.
  2. Sobald das Wachs flüssig ist, wird es kurz mit dem Holzstäben durchgerührt und dann kann schon losgedippt werden.
  3. Dazu werden die Eier ganz kurz in das farbige Wachs getaucht. Lieber mehrmals tauchen, um eine intensivere Farbe zu erhalten. Ich habe das Aufhängband vor dem Tauchen an den Eiern angebracht, daran lassen sich die Eier gut festhalten.
  4. Das farbige Wachs trocknet schnell, sobald es fest ist, kann in die nächste Farbe getaucht werden.

Osterei

Für die Eier auf den Fotos habe ich die Wachsschicht von Mini Babybels geschmolzen – das gibt auf Eiern und Kerzen ein hübsches  Rosa und ist gleichzeitig eine Oster-Upcigling-Idee. Wenn du nur weiße Kerzenreste hast, kannst du im geschmolzenen Wachs einfach ein paar Stückchen Wachsmalkreide auflösen.

Dip-Dye-Ostereier

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbasteln

Liebe Grüße ♥ Silke

You may also like

2 comments

  1. …in der Schlichtheit liegt ganz eindeutig die Eleganz, wow, ich bin total begeistert.
    Wo krieg ich nur so einen pinken Eierkarton her, lach !
    Ganz lieben Gruß
    Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert deinen Namen, deine Email Adresse und den Inhalt, damit ich die Kommentare auswerten und antworten kann.  Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.