Vögel im Winter – Vogelfutter selbst machen

Vögel im Winter - Vogelfutter selbst machen
HouseNo37.de

Im Herbst ziehen Vogelarten wie Kuckuck oder Nachtigall zum Überwintern in den Süden. Andere Arten, wie z.B. Amseln,  Meisen oder Sperlinge bleiben und suchen bei kälteren Temperaturen in den heimischen Gärten, oft vergeblich nach etwas zu essen.

Vögel im Winter - Vogelfutter selbst machen

Für die „zuhause gebliebenen“ Vögel ist das Futter  in der kargen Winterlandschaft rar. Jetzt finden Vögel nur schwierig etwas Energiereiches zu fressen. Gerade jetzt im Winter aber brauchen sie reichlich Nähstoffe, um über die Runden zu kommen.

Vögel im Winter - Vogelfutter selbst machen

Vögel im Winter - Vogelfutter selbst machen

Ein naturnaher Garten und Futterhäuschen helfen den Vögeln damit sie genug Energie bekommen um auch einen strengen Winter zu überleben.

Vögel im Winter - Vogelfutter selbst machen

Vögel im Winter - Vogelfutter selbst machen

Ich habe in unserem Garten ein Futterhäuschen aufgestellt und in den Ästen der Sträucher und Bäume baumeln Meisenknödel. Fertigen Meisenknödel kann man kaufen, sie lassen sich aber auch im Handumdrehen selber machen. In schöne Formen gegossen, sieht das Futter richtig dekorativ aus und verschönert dir dann gleichzeitig die graue Jahreszeit.

Vögel im Winter - Vogelfutter selbst machen

Vögel im Winter - Vogelfutter selbst machen

Für diesen Winter habe ich einen dekorativen Futtergugelhupf und einige Ausstechförmchen ausgegossen. 

Dekoratives Vogelfutter selbst machen:

Du benötigst:

  • 500g Kokosfett 
  • 500g Mischung aus Sonnenblumenkernen, Haferflocken, unbehandelten Erdnüssen, gehackten Nüssen und gehackten getrockneten Äpfeln
  • Töpf
  • Kochlöffel
  • Bänder
  • Ausstecherförmchen
  • Silikonkuchenformen

Vögel im Winter - Vogelfutter selbst machen

So wird es gemacht:

  • Das Kokosfett in einem großen Topf schmelzen.
  • Anschließend wird die Körnermischung in einem Verhältnis von 1:1 hinzugegeben.
  • Alles gut miteinander vermischen und etwas abkühlen lassen.
  • Die Masse in die  Ausstechförmchen oder die Kuchenform füllen.
  • Im Kühlschrank oder auf der Terrasse aushärten lassen und aus den Formen lößen.
  • Wenn du das Futter aufhängen magst, wird in jedes gefüllte Ausstechförmchen ein Stück Trinkhalm gesteckt. Durch diesen kann nach dem Aushärten eine Schnur gefädelt werden.

Die Futterplätzchen können gut auf Vorrat hergestellt und eingefroren werden. So  hast du immer dekoratives Vogelfutter parat. 

Vögel im Winter - Vogelfutter selbst machen

Vögel im Winter - Vogelfutter selbst machen

Natürlich kann man Vögel das ganze Jahr über füttern, denn  Nahrung ist knapp und auch zu anderen Jahreszeiten wichtig. Am wichtigsten ist es aber, dies von November bis Ende Februar zu tun. Hier *klick* findest du noch mehr Informationen zur Vogelfütterung.

Alles liebe ♥Silke

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert deinen Namen, deine Email Adresse und den Inhalt, damit ich die Kommentare auswerten und antworten kann.  Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.