Cruffins – einfach nachgemacht ♥

Vor ein paar Tagen habe ich in einer Zeitschrift zum ersten mal von Cruffins gehört bzw. gelesen. Das ist die Mischung aus einen Coissant und einem Muffin – ja wer hätte das gedacht 🙂

In San Francisco würden die Kunden wohl stundenlang in einer Schlange auf so ein
köstliches Teilchen warten.

Bei uns gibt es Cruffins aber noch nicht zu kaufen – ich hätte  so ein Teichen aber zu gerne einmal probiert.

 Natürlich hätte ich mich gleich in den Flieger setzen können – so spontan bin ich leider nicht 🙂
Deshalb habe ich mich im Netz etwas umgeschaut und gleich einige Rezepte entdeckt.
Was es hier nicht zu kaufen gibt wird einfach selbstgemacht. 
Auf dem Blog Lecker macht süchtig habe ich ein ganz einfaches Rezept dafür gefunden und auch gleich ausprobiert. 
Bei Bettina läuft gerade eine Linkparty bei der man Dinge, die man von einem anderen Blog nachgemacht hat verlinken kann  – da werden meine Cruffins natürlich hinwandern ♥
Zuvor habe ich Euch hier noch das Rezept für das buttrige Gebäck.

Cruffins

Zutaten
500 g Mehl
80 g Zucker
1/2 Würfel frische Hefe
200 ml Wasser
80 g Butter
150 g flüssige Butter zum bestreichen der Teigschichten
So hab ich es gemacht:

Mehl mit Zucker mischen.
Butter im warmen Wasser schmelzen und die Hefe darin auflösen und mit dem Mehl-Zuckergemisch vermengen.
Alles zu einem glatten Teig kneten
Den Teig ca. 40 min. an einem warmen Ort abgedeckt ruhen lassen.
Den Teig in 8 etwa gleichgroße Portionen teilen.
Die Nudelmaschine auf größter Walze einstellen und die erste Portion
Teig durchwalzen, den durchgewalzten Teig bemehlen und erneut mit einer
Stufe weniger durchwalzen. Das macht man solange bis die kleinste Einstellung erreicht ist. 
Es geht natürlich auch mit dem Nudelholz, das ist aber sehr anstrengend 🙂
Die Butter schmelzen und damit die erste Teigplatte einstreichen und von der kurzen Seite her aufrollen und nochmals die aufgerollte Teigrolle etwas länglich rollen.
Die Teigrolle der Länge nach aufschneiden und mit der Schnittfläche nach oben zu einem Knoten verschlingen. Die Teiglinge in eine gefettete Muffinform legen.
Die Cruffins nocheinmal 15 min. abgedeckt in der Muffinform gehen lassen
und mit der restlichen Butter 
bestreichen.
Bei 190° Grad Heißluft ca. 25 min. backen.
Ich habe die Cruffins nach dem Abkühlen einfach mit Puderzucker besiebt. Das nächste mal werde ich den Teig vor dem Aufrollen mit Zimt und Zucker bestreuen. Ich könnte mit auch vorstellen, dass die Cruffins mit etwas Nussfüllung ganz fabelhaft schmecken werden.
So jetzt gönne ich mir eine kleine Pause, verspeise einen Cruffin und schaue bei Bettina nach was schon alles nachgemacht wurde ♥
Viele liebe Grüße

By houseno37

Previous Post

Next Post

23 comments

  • Karen N.

    15. Februar 2017 at 15:45

    Liebe Silke!
    Deine Cruffins sehen sehr lecker aus. Toll, was es alles gibt. Ich bin ja nicht so die begeisterte Bäckerin, aber wenn mir jemand so ein Teil anbieten würde, wäre ich nicht abgeneigt. Wie immer muss ich auch Deine schönen Fotos und die Art und Weise wie Du sie präsentierst loben, gefällt mir sehr gut !
    Alles Liebe
    Karen

  • Gabi

    15. Februar 2017 at 15:54

    Liebe Silke,
    ich schau grad auf den Bildschirm, dann auf die Uhr uns stelle fest, ich hab sooo Kaffehunger und direkt Lust auf so was leckeres – werd ich wohl selber backen müssen ;O)!
    Liebe Grüße
    Gabi

  • Heidi M.

    15. Februar 2017 at 16:20

    Liebe Silke,
    so köstlich wie deine Cruffin`s auf deinen Fotos aussehen so lecker sind die sicher auch. Danke für dein Rezept, kenne diese auch nicht.
    Lieber Gruss
    Heidi

  • Bij Jen

    15. Februar 2017 at 17:07

    Liebe Silke,
    jetzt hast du mich aber neugierig gemacht…..
    Das hört sich so lecker an…..
    Und ein bisschen neidisch bin ich, du hast eine Kitchen aid und
    auch noch den Nudelaufsatz…..
    Die stehen ganz oben auf meiner Wunschliste…. in Pistaziengrün…..
    Ganz liebe Grüße
    Jen

  • kleine blaue Welt

    15. Februar 2017 at 18:20

    Liebe Silke,
    von Cruffins hab ich noch nie etwas gehört,aber da ich Muffins sowie Croissants gerne esse,mag ich die bestimmt auch:)
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

  • Irmtraud Kesselring

    15. Februar 2017 at 18:23

    Liebe Silke,
    bislang habe ich auch noch nichts von
    Cruffins gehört. Hört sich gut an und
    muss sich das Gebäck merken.
    Einen angenehmen Abend wünscht Dir
    Irmi

  • Nicole B.

    15. Februar 2017 at 18:46

    Liebe Silke,
    davon habe ich noch nie gehört, mal schauen, wann ich hier die ersten im Geschäft finde.
    Deine Bilder machen jedenfalls Lust darauf.
    Sie sehen so lecker aus.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

  • Efeu wald

    15. Februar 2017 at 19:33

    Hallo Silke!
    Da habe ich mal wieder was gelernt! Die hören sich super an! Dann bin ich mal gespannt, wann der Trend bei uns ankommt und wir die leckeren Teile im Laden finden!
    Schönen Abend!
    Liebe Grüße
    Ulla

  • Christel Harnisch

    16. Februar 2017 at 00:39

    Die sehen soo lecker aus liebe Silke!! Dafür würde ich auch anstehen…♥
    Liebste Grüße
    Christel

  • Claudia

    16. Februar 2017 at 05:25

    Liebe Silke,
    Deine Cruffins sehen verführerisch und köstlich aus! Danke, daß Du sie, auch für uns, ausprobiert hast und dieses tolle Rezept mit uns teilst!
    Die werde ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren!
    Daß ich Deine so tollen Bilder, die Du immer dazu machst, so liebe, muss ich nicht erwähnen, oder? *lächel*
    Hab einen wunderschönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

  • Hilda

    16. Februar 2017 at 12:24

    "Cruffins" sind ja jetzt grad in aller Munde (haha, ich meine das Wort, das liest man grad überall). Hört sich sehr lecker an. Leider bin ich nicht so die begeisterte Bäckerin, also wart ich doch, bis man sie hier zu kaufen kriegt1
    Aber deine tollen Fotos, liebe Silke, schau ich mir jetzt gleich noch mal an …

    Liebe Grüße
    Hilda

  • Nicole/Frau Frieda

    16. Februar 2017 at 12:30

    Ist noch was da, liebe Silke?? Mmmhh.. die schauen wirklich super lecker aus – Deine Cruffins.. nomnomnom. Kein Wunder, dass die Menschen Schlange stehen! Ich finde "nachgemacht" hört sich so negativ an. Unsere Rezepte, DIY's und Anleitungen sollen doch (eigentlich) auch umgesetzt werden, oder?! Alles Liebe und einen wunderschönen Tag, Nicole

  • Villa Galanthus

    16. Februar 2017 at 14:30

    Cronuts, Croffins…Die Amis erfinden immer wieder alte Sachen neu und sind dann verrückt danach. Dein Backwerk sieht aber echt lecker aus, ich kann mir das auch gut mit einer Fruchtfüllung vorstellen. Jedenfalls klingt es echt aufwendig und ich bin echt beeindruckt, dass du dir so viel Arbeit gemacht hast. Ich überlege schon, ob ich es mir einfach mache und es mit fertigen Blätterteig probiere…OOOOOO Ich hoffe, ich werde jetzt nicht gedisst 🙂 Liebe Grüße Michaela

  • Die Staubmaus

    16. Februar 2017 at 17:32

    Liebe Silke,
    deine Cruffins sehen einfach nur richtig lecker aus. Leider bin ich einfach ein bisschen Backfaul im Moment. Aber da du das Rezept hier aufgeschrieben hast (dafür DANKE), läuft es ja nicht gleich weg 😉

    Ganz liebe Grüße, Liane

  • Karina Jobst

    16. Februar 2017 at 18:36

    Liebe Silke!
    Deine Cruffins sehen sehr lecker aus. Toll, was es alles gibt. Ich backe gerne und viel aber sowas habe ich noch nicht gesehen bzw. gegessen. Danke fürs Rezept und Zeigen.
    Ich werde auf jeden Fall ausprobieren. wünsche Dir einen wunderschönen Abend
    Liebe Grüße
    Karina

  • Katharina

    16. Februar 2017 at 20:51

    Wow, ich würde auch dafür Schlange stehen! Das sieht ja fantastisch aus, mal sehen, ob ich mich auch mal dran wage.
    Liebe Grüße
    Katharina

  • Lebensperlenzauber

    17. Februar 2017 at 07:59

    Liebe Silke,
    wieder einmal mehr sitze ich hier und bin am genießen von deinem schönen Post.
    Hab lieben Dank dafür!
    Schade, dass man nicht einfach in den Pc greifen kann und mit dir die leckeren
    Teilchen GENIEßEN…
    Selber backen is grad nich….
    Alles Liebe dir und herzliche Grüße
    die Moni*

  • Christine G.

    17. Februar 2017 at 10:25

    Hallo Silke, was es nicht alles so gibt… Muffins und Croissants mag ich sehr. Also sind die Cruffins auf alle Fälle auch was für mich. Ich glaube ich stelle mich dann mal vor deiner Haustür an :-). Sei lieb gegrüßt. Christine

  • Loretta Niessen

    17. Februar 2017 at 11:46

    Liebe Silke,
    die Cruffins sehen lecker aus. Croissants esse ich gerne. Cruffins muss ich auch probieren. Das Rezept habe ich mir schon aufgeschrieben. Danke!
    Viele liebe Grüße
    Loretta

  • shabbylinas welt

    17. Februar 2017 at 14:39

    Yummi. Das könnte ich jetzt auch essen. Dazu ne schöne Tasse Kaffee. Herrlich, liebe Silke.
    Eine Nudelmaschine besitze ich aber leider nicht – schnief.
    Ich komme einfach mal bei dir vorbei zum probieren.

    ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    liebe Grüße
    Nicole

  • Dani

    17. Februar 2017 at 21:19

    Liebe Silke,
    wieder so was Verführerisches, was du uns da präsentierst!!!! Leider habe ich zur Zeit keine Zeit zum backen, aber ich habe mir das Rezept ausgedruckt, denn ich bin super neugierig wie so was schmeckt. Und deine Fotos sind ja mal wieder einfach spitze!!!!
    Hab ein schönes Wochenende, liebste Grüße,
    Dani

  • yvonne zaugg

    18. Februar 2017 at 08:07

    Meine liebe Silke,
    was bist du doch für eine fantastische Küchenfee…….immer wieder bist du darauf bedacht, das mir hier in der Ferne das Wasser im Munde zusammen läuft! :-))))
    Herzensgrüassli und Drückerli
    Yvonne

  • Katokam Hyronimus

    21. Februar 2017 at 16:53

    Hallole, das klingt ja mega lecker, tolle Idee. Grüssle Katja

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.