Bokeh- Herzen, Sternchen und noch viel mehr ♥

Hallo meine Lieben,
da sich bei uns wirklich nicht alles ums Essen dreht habe ich heute einen kleines Foto Tutorial für Euch 🙂
 
Bokeh – ein gestochen scharfes Objekt vor einem „fleckig“ verschwommenen
Hintergrund – dieser Effekt ist ein großartiges Stilmittel in der
Fotografie! Der unscharfe Bereich kann dabei sowohl vollkommen verschwommen sein, als auch aus „Lichttupfen“ bestehen. Die Form und Beschaffenheit dieser „Unschärfekreise“ nennt sich Bokeh.

Heute schreibe ich aber nicht über das „normale Bokeh“ sondern  wie man aus dem ganz normalen Bokeh-Effekt z.B.einen Sterneneffekt zaubern kann 🙂
 

Das Bokeh kann man am einfachsten mit einer Spiegelreflex erzeugen. Ich verwende dafür meine Festbrennweite  50mm 1,8, also ein ziemlich lichtstarkes Objektiv. Ihr müsst eure Blende möglichst weit öffnen (f so klein wie möglich) und den mauellen Fokus wählen.

Sorry, das sind Handyfotos – die Kamrea war beschäftigt 😉
 Bevor ich das jetzt aber weiter erkläre müssen zuerst einige Schablonen gebastelt werden.
Zeichnet  mit dem Bleistift Kreise in der größen Eures Objektivs auf schwarzes Tonpapier  und schneidet
diese aus. Nun habt ihr einen schwarzen Kreis. In die Mitte der Kreise malt Ihr Euer Wunschmotiv und schneidet es mit einem Cutter aus. Am einfachsten sind  Sterne oder Herzen. Ihr findet im Netz aber auch schon Vorlagen für Schablonen.

Jetzt kann eine Schablone am Obkektiv befestigt werden. Ich hab das ganze mit Tape gemacht, da das
spurlos wieder abgeht.
So jetzt geht es ans fotografieren.
Also Blende auf, Fokus Manuell,  jetzt fehlt nur noch ein Motiv.
Am besten funktioniert es, mehrere Lichtquellen (Staßenbeleuchtung, Kerzen, Lichterketten…) zu fotografieren, wenn die Umgebung dunkel ist.

Schaut durch den Sucher eurer Kamera und dreht solange am Objektiv, bis
alles unschaf ist.

Ah jetzt könnt Ihr die Herzen/Sterne schon sehen.  Aus den Lichtquellen werden jetzt 
Herzen, Sternchen, Schneeflocken…

Wenn ihr ein Gegenstand in Euer Bild ( so wie auf den folgenden Fotos) einbauen wollt, dann müsst ihr den
Autofokus nicht ausschalten. Ihr stellt Euer Dekoteil 
einfach in den Vordergrund eurer Lichtquelle und lasst dieses vom Autofokus scharf stellen.Damit das ganze gut aussieht, braucht  Ihr eine kurze Fokusdistanz zum Objekt. Die Litchtquelle darf ruhig 2 Meter weiter dahinter platziert werden.

Mir macht es momentan großen Spaß etwas mit meiner Kamera zu experimentieren.
Die Fotos mit Sternchen und co. eignen sich auch als Weihnachtskarten, was meint Ihr?
Bei Leo findet ihr noch mehr Ideen, schaut doch mal vorbei:)

Liebe Grüße
Silke

By houseno37

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.