Adventskalender – Türchen Nr. 4 – Traumstücke ⚝

Hallo meine Lieben,
Was schon der 4. Advent, kaum zu glauben dass in ein paar Tagen schon Heilig Abend ist. Hier und bei Regina öffnet sich nun das letzte Adventskalendertürchen.
Dabei merkt man den Plätzchendosen schon ganz deutlich an dass Weihnachten vor der Türe steht. Einige Sorten sind schon knapp, Andere sogar schon ganz aufgegessen.
 
Damit wir über Weihnachten nicht auf dem Trockenen – bzw. ohne Plätzchen dasitzen müssen habe ich noch ganz fix ein paar Traumstücke gebacken.
Traumstücke – Erinnert Ihr Euch Flut von Traumstücken  durch sämtliche Food-Blogs? 
Überall und in sämtlichen
Varianten tauchten die Puderzucker bestäubten Stückchen auf.
Natürlich machte der Hype auch vor meiner Küchen nicht halt  und ich bin vom Ergebnis sehr begeistert! 
⚝TRAUMSTÜCKE ⚝
    
500 g Mehl
5 Eigelb
250 g Butter
2 Päckchen Vanillezucker
150 g Zucker
1 Pk Puderzucker zum bepudern
Zubereitung:

Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und ein paar Minuten kühl stellen.

Jeweils etwas vom kühlen Teig abtrennen und zu einer fingerdicken Rolle ausrollen.

Etwa 1cm lange Stücke abschneiden und auf ein Backblech legen.

Bei 180°C  ca. 10-15 min goldbraun backen.

Auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen.

Dann lauwarm in eine Schüssel mit Puderzucker geben und vorsichtig schütteln.
Der Puderzucker sollte die kekse rundum bedecken… 
ACHTUNG! Diese Traumstücke machen tatsächlich süchtig und schmecken total himmlisch 🙂
Seid Ihr noch auf der Suche nach einem Last-Minute-Geschenk? Dann habe ich hier das richtige für Euch: Füllt die trockenen Zutaten der Traumstücke einfach in eine leere Milchflasche (1L) und hängt das Rezept daran. 
Schon habt ihr eine Backmischung in der Flasche – das ist auch noch eine halbe Stunde vor der Bescherung zu schaffen, perfekt für diejenigen  immer alle Geschenke erst auf den letzten Drücker besorgen 😉
Habt einen entspannten Sonntag.
Liebe Grüße
Silke

By houseno37

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.