4. Advent – Wiener Kaprizen

Nur noch 4 Tage bis Heilig Abend.
 Hier öffnet sich das letzte Türchen.
Hinter diesem Türchen verbirgt sich etwas sehr schokoladiges.
Wiener Kaprizen.
Zutaten
  • 65 g Zartbitterkuvertüre (mind. 60 % Kakaoanteil)
  • 120 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 60 g gemahlene geschälte Mandeln
  • 3 TL Kakaopulver (entölt)
  • 1/2 gestr. TL Zimt
  • abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Zitrone
  • 3 Eigelb
  • 140 g weiche Butter
  • 40 Haselnusskerne
  • 100 g Zucker zum Wälzen
  •  
 Zubereitung:

Für den Teig die Kuvertüre fein reiben. Das Mehl sieben,
mit Kuvertüre, Zucker, Mandeln, Kakao, Zimt und Zitronenschale mischen
und auf die Arbeitsfläche häufen. In die Mitte eine Mulde drücken und
die Eigelbe hineingeben. Die weiche Butter in Flöckchen schneiden und
rundherum auf dem Mehlrand verteilen. Alles mit den Händen rasch zu
einem Mürbeteig verkneten. Den Teig zu einer Platte formen, in
Frischhaltefolie wickeln und 1-2 Std. kühl stellen.

Den Backofen auf 160° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Backpapier für drei Backbleche bereitlegen. Den Zucker auf einen Teller geben. 
Aus dem Teig mit den Händen kleine Kugeln (ca. 1 ½ cm Ø)
formen, im Zucker wälzen und auf die Bleche setzen.

Jeweils 1 Haselnuss in die Mitte drücken und die
Kaprizen nacheinander im Ofen (Mitte) ca. 12 Min. backen. Herausnehmen,
mit dem Backpapier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.

Die Plätzchen sind  ganz leicht nachzubacken und ein gutes Mittel gegen schlechte
Laune an tristen Wintertagen.

 „Advent und Weihnachten

sind wie ein Schlüsselloch,

durch das auf unseren dunklen Erdenweg

ein Schein aus der Heimat fällt.“

 

Friedrich von Bodelschwingh (1831 – 1910) 

Ich wünsche Euch  einen gemütlichen 4. Advent 
mit Zeit zum Durchatmen vor den schönen, aber
auch anstrengenden Weihnachtstagen.
Liebe Grüße
Silke



By houseno37

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.