Last Minute Plätzchen – Traumstücke mit Orange und Marzipan

Traumstücke mit Orange und Marzipan

Der Countdown läuft und das Weihnachtsfest steht quasi schon in den Startlöchern.

Traumstücke mit Orange und Marzipan

Dass Weihnachten schon zum Greifen nah ist, merke ich unter anderem an meinen Plätzchendosen. In einigen Dosen liegen noch ein paar einsame Plätzchen, in anderen sind nur noch Kekskrümel übrig.

Traumstücke mit Orange und Marzipan

Da für mich Weihnachten ohne Plätzchen undenkbar ist, habe ich mich in die Küche gestellt um wirklich auf den letzten Drücker, nochmals eine Dose mit Keksen zu füllen.

Traumstücke mit Orange und Marzipan

Da es dieses mal echt schnell gehen sollte, habe ich mich  für Traumstücke entschieden. Traumstücke – Du erinnerst dich sicherlich an die Flut von Traumstücken, die von einigen Jahren auf sämtlichen Food-Blogs zu sehen waren. Überall tauchten die Puderzucker bestäubten Stückchen auf. Natürlich machte der Hype auch vor meiner Küchen nicht halt und heute habe ich eine etwas abgewandelte Variante für dich.

Traumstücke mit Orange und Marzipan

Traumstücke mit Orange und Marzipan

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 120 g Zucker
  • 1 TL fein geriebene Orangenschale (Bio)
  • 5 Eigelbe 
  • 500 g Dinkelmehl
  • 100 g Puderzucker
  • 1 TL fein geriebene Orangenschale (Bio)

Zubereitung:

  • Verknete zuerst Butter, Marzipan, Zucker und die Orangenschale.
  • Nun werden die Eigelbe zusammen mit dem Mehl nach und nach untergeknetet und der Teig zu einer Kugel geformt.
  • Stelle den Teig in Folie gewickelt eine Stunde in den Kühlschrank.
  • Forme aus dem Teig  etwa fingerdicke Schlangen. Diese  schneidest du in 2 cm dicke Scheiben.
  • Lege die  Traumstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backe sie bei ca. 180 ° C etwa für 12 – 15 Minuten goldgelb.
  • Mische den Puderzucker mit dem Orangenabrieb und wälze die noch warmen Traumstücke darin.
Traumstücke mit Orange und Marzipan

Hier kannst du dir das Rezept ausdrucken:

Traumstücke mit Orange und Marzipan

Traumstücke mit Orange und Marzipan

Gericht Weihnachtsplätzchen
Länder & Regionen Deutschland
Keyword Traumstücke
Autor houseno37

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 120 g Zucker
  • 1 TL Orangenschale (Bio) fein gerieben
  • 5 Eigelbe
  • 500 g Dinkelmehl

Außerdem

  • 100 g Puderzucker
  • 1 TL Orangenschale (Bio) fein gerieben

Anleitungen

  1. Verknete zuerst Butter, Marzipan, Zucker und die Orangenschale.Nun werden die Eigelbe zusammen mit dem Mehl nach und nach untergeknetet und der Teig zu einer Kugel geformt.Stelle den Teig in Folie gewickelt eine Stunde in den Kühlschrank.Forme aus dem Teig  etwa fingerdicke Schlangen. Diese  schneidest du in 2 cm dicke Scheiben.Lege die  Traumstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backe sie bei ca. 180 ° C etwa für 12 – 15 Minuten goldgelb.Mische den Puderzucker mit dem Orangenabrieb und wälze die noch warmen Traumstücke darin

Traumstücke mit Orange und Marzipan

Die Kekse sind nicht nur traumhaft schnell gemacht, sie schmecken auch traumhaft lecker. 

Traumstücke mit Orange und Marzipan

Mit diesem Rezept verabschiede ich mich in die Weihnachtstage und wünsche dir ein wundervolles Weihnachtsfest.

Liebe Grüße ♥ Silke

You may also like

2 comments

  1. Liebe Silke,
    mhmm! Hätte ich nur noch nicht soooooo viele Kekse gegessen, dann würde ich jetzt sofort Dein Rezept nachbacken! :-))
    Lecker, echt!
    Ich wollte mich kurz melden und Dir liebe Grüße für das neue Jahr dalassen. Viel Glück und Gesundheit wünsche ich Dir für 2020.
    Alles Liebe und ein dickes Dankeschön für Deine Treue – auch auf Instagram.
    ANI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert deinen Namen, deine Email Adresse und den Inhalt, damit ich die Kommentare auswerten und antworten kann.  Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.