Blog post

Elsa die kleine Elster

Gestern staunte ich nicht schlecht als ich von meinem Sohn per WhatsApp ein Foto von einem hungrigen Minivogel, der auf unserer Terasse saß bekommen habe.

Als ich zu hause angekommen bin hatte das Vogelkind bereits ein kleines Kästchen und auch schon etwas zu futtern bekommen.

 

 
Eigentlich solle man Vogelkinder die unverletzt und munter sind wieder ins Nest zurück setzen oder einfach am Fundort sitzen lassen. Die Vogeleltern kümmern sich normalerweise weiter um ihre Kinder.

 

 

 
Da wir aber zwei Katzen haben konnten wir das Elsterkind nicht einfach so sitzen lassen. Es zurück ins Nest zu setzen war uns auch nicht möglich – um das Nest zu erreichen hätte die Feuerwehr ausrücken müssen.

 

Jetzt haben wir eine kleine Elster – Elsa, immer hungrig und ganz schön neugierig und unglaublich süß ♥

 

Am liebsten schlummert sie in einer Hand – wie ich das nach dem Wochenende mache, weiß ich noch gar nicht 🙂

 

Elsa kann noch nicht fliegen, hüpfen aber schon. Sie hüpft auf unserem Tisch herum und überwacht die Prüfungsvorbereitung meines Sohnes – da Elstern in vielen Legenden als Glücksbringer gelten, kann da ja nichts mehr schief gehen 🙂

 

Unsere neue Mitbewohnerin möchte mindestens jede Stunde etwas zu essen. Da es gerade schwer ist ausreichend Regenwürmer auszubuddeln, habe ich im Zoogeschäft Heimchen und Maden gekauft. Himbeeren scheint sie aber auch gerne zu essen.
Wasser bekommt sie mit einer Pipette. Das Füttern klappt richtig gut.

 

Ich hoffe dass das so bleibt. Drückt uns bitte die Daumen, dass wir die kleine Elsa durchbringen.
Ich bin schwer verliebt ♥

 

Viele liebe Grüße
Silke

By houseno37

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.