Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen

Vor ein paar Tagen konnte ich ein wenig den Duft von Melissas Tea Room zu schnuppern.
Leider konnte ich nicht wirklich vor Ort sein, aber beim Kuchenbacken nach einem Rezept von Melissa Forti, kann man sich da recht gut hinträumen.

Das Buch heisst „Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen“ und ist im Prestel-Verlag erschienen.

Hier zuerst der Pressetext:

»Mehr Italien kann man in ein Stück Kuchen nicht reinbacken.« Tim Mälzer

Mit warmen Empfehlungen von Tim Mälzer: 100 einzigartige italienisch inspirierte Kuchen und Torten in opulentem Vintage-Look.
In Sarzana, zwischen Cinque Terre und der Toskana, erfüllte sich Melissa Forti mit ihrem eigenen Tea Room einen Lebenstraum. In barocker Vintage-Ästethik werden dort mit unglaublich viel Liebe zum Detail die Früchte ihres großen Backtalents präsentiert. Opulente Schöpfungen wie kandierte Maronen-Tarte, Feigen-Mascarpone-Kuchen oder Orangen-Meringue-Torte finden sich neben traditionellen italienischen Süßwaren wie Cantuccini, Tiramisu und Parrozzo.

Melissa Fortis ausgefallene Kuchen und Torten vereinen nicht nur alles, was italienische Backkunst hergibt, mit einer modernen Note, sondern lassen auch Einflüsse ihrer langjährigen Wahlheimaten Los Angeles und London spüren. Klassiker wie Carrot Cake, Brownies oder American Cheesecake entstehen hier in zeitgenössischer italienischer Manier, aber es gibt auch zahllose Familienrezepte und köstliche Eigenkreationen, die ihresgleichen suchen. Die 100 besten und beliebtesten Rezepte finden sich in Melissa Fortis erstem Backbuch, das den Zauber ihres romantischen Tea Rooms einzufangen weiß. Grandios-atmosphärische Aufnahmen der zauberhaften Köstlichkeiten in zeitgemäßer Bildsprache, verwoben mit Einblicken in die romantische Welt Melissa Fortis, verführen dazu, sofort selbst zu Rührbesen und Backform zu greifen.

Das Buch ist wunderschön und sehr hochwertig aufgemacht. Es hat einen Leinenrücken auf dem der Buchtitel in goldenen Buchstaben eingeprägt ist. Im Buchinneren erwarten uns wundervolle Fotos, die es wirklich leicht machen, sich in Melissas Tea Roam zu träumen.

Die Rezepte bringen uns die süße Welt Italiens ein ganzes Stück näher. Es ist schön, dass es zu jedem Rezept eine kleine persönliche Anmerkung gibt.

Melissa Forti ist eine moderne und stilsichere Frau, die ihren Beruf bzw. ihre Berufung liebt.
Ihre ganz spezielle Handschrift zieht sich durch alle Rezepte und man sieht dem Gebäck an mit wieviel Liebe es zubereitet wurde.

Man findet opulente Toreten, einfache Kuchen aber auch leckeres Kleingebäck im Buch. Meist kommen einfache Zutaten zum Einsatz und die Zubereitung ist ausführlich beschrieben.
Da momentan Apfelzeit ist, habe ich zuallerererst die „Torta di mele della zia Rose“ (Tante Roses Apfelkuchen) ausprobiert. Der Kuchen kommt mit den einfachsten Zutaten aus und schmeckt einfach himmlisch.

Ich habe große Lust, mich einmal komplettt durch das Buch zu backen – es ist aber auch ein super Geschenk für alle Hobbybäcker.

 Viele liebe Grüße
Silke

 
Ich
bedanke mich ganz herzlich bei der Randomhouse Verlagsgruppe für das
kostenlose Rezensionsexemplar. Meine Meinung dazu bleibt wie immer
unbeeinflusst.

By houseno37

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.