Dreikönigskuchen selber backen

Dreikönigskuchen

Weihnachten, Silvester und die ersten Tage des neuen Jahres liegen schon hinter uns und am 06.01. haben wir schon wieder einen Feiertag – den Heilige Drei Könige Tag. 

Dreikönigskuchen

Vielerorts wird zum Dreikönigtag ein Königskuchen gebacken. Er besteht aus einem leicht  süßen Hefeteig. Im Königskuchen wird traditionell eine kleine Figur, eine Münze oder eine Mandel eingebacken und der Brauch besagt, dass derjenige der die Mandel in seinem Stück entdeckt, für einen Tag der König sein darf. 

Dreikönigskuchen

Den Brauch, den Dreikönigstag mit einem Kuchen zu feiern, soll wohl schon von den Römern stammen: Zu Ehren des Gotts Saturn wurde im römischen Volk ein Kuchen verteilt, der eine Bohne beinhaltete. Wer sie fand, durfte sich für den Rest des Tages als König sehen. Diese Tradition ist vermutlich mit den römischen Legionären nach Mitteleuropa gekommen. In Deutschland fand der Brauch, eine Mandel oder Münze in den Königskuchen einzubacken, erstmals in einem Schriftstück aus dem Jahr 1561 Erwähnung.

Dreikönigskuchen

Nun bin ich gespannt, wer hier am Dreikönigstag der König sein darf.

Dreikönigskuchen

Dreikönigskuchen

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 70 g weiche Butter  
  • 1/2 Bio-Zitrone, Abrieb
  • 50 g Rosinen
  •  30 ml Milch
  • 1 Mandel
  • 1 Ei
  • Mandelblättchen, Hagelzucker

Zubereitung:

  • Mehl, Salz, Rosinen, Zitronenabrieb und die weiche Butter in eine Schüssel geben.
  • Die Milch mit dem Zucker mischen und handwarm erwärmen. Die Hefe in der Zuckermilch auflösen und die Mischung etwa 10 Minuten stehen lassen.
  • Die Hefemilch zu der Mehlmischung geben und gute 10 Min durchkneten.
  • Die Teigkugel zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen.
  • Den Teig in 8 etwa gleich große Portionen ( ca. 110 g ) aufteilen und zu Kugeln formen.
  •  1 Mandel in eine der Kugeln stecken.
  • Eine der Kugeln mittig auf das Backblech legen und die restlichen Kugeln  gleichmässig darum herum verteilen.
  • Alles zugedeckt bei Raumtemperatur nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen.
  • Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Das Ei etwas verquirlen und dieKugeln damit bestreichen. Mit Hagelzucker und Mandelblättchen bestreuen
  • Ca. 25 Min. im vorgeheizten Ofen backen. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, dann einfach mit etwas Backpapier abdecken.
  • Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.

Dreikönigskuchen

Dreikönigskuchen

Gericht Kuchen
Länder & Regionen Deutschland, Schweiz
Autor houseno37

Zutaten

  • 500 Gramm Mehl
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 70 Gramm weiche Butter
  • 1/2 Bio- Zitrone Abrieb
  • 50 g Rosinen
  • 300 ml Milch
  • 1 Mandel
  • 1 Ei
  • Hagelzucker Mandelblättchen

Anleitungen

  1. Mehl, Salz, Rosinen, Zitronenabrieb und die weiche Butter in eine Schüssel geben.
  2. Die Milch mit dem Zucker mischen und handwarm erwärmen. Die Hefe in der Zuckermilch auflösen und die Mischung etwa 10 Minuten stehen lassen.
  3. Die Hefemilch zu der Mehlmischung geben und gute 10 Min durchkneten.
  4. Die Teigkugel zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen.
  5. Den Teig in 8 etwa gleich große Portionen ( ca. 110 g ) aufteilen und zu Kugeln formen.
  6. 1 Mandel in eine der Kugeln stecken.
  7. Eine der Kugeln mittig auf das Backblech legen und die restlichen Kugeln  gleichmässig darum herum verteilen.
  8. Alles zugedeckt bei Raumtemperatur nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen.
  9. Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  10. Das Ei etwas verquirlen und dieKugeln damit bestreichen. Mit Hagelzucker und Mandelblättchen bestreuen
  11. Ca. 25 Min. im vorgeheizten Ofen backen. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, dann einfach mit etwas Backpapier abdecken.
  12. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.

Wenn du Rosinen nicht magst, kannst du sie einfach weglassen oder durch Schokotropfen austauschen. Der Dreikönigskuchen schmeckt super zumFrühstück mit Butter und Marmelade. Er ist aber auch ganz pur ein Genuss.

Dreikönigskuchen

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachbacken.

Liebe Grüße ♥ Silke

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert deinen Namen, deine Email Adresse und den Inhalt, damit ich die Kommentare auswerten und antworten kann.  Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.