Zimtmandeln – ein Wintertraum

Hallo meine Lieben,
Da jetzt überall die  Weihnachtsmärkte geöffnet haben, liegt der süße, zimtige
Duft von gebrannten Mandeln in der Luft. Da kann wirklich fast keiner
widerstehen.
Beim Weihnachtsmarktbesuch freue ich mich  am allermeisten auf  die gebrannten Mandeln. Sie schmecken, besonders wenn sie noch warm sind herrlich.
Um zu hause auch in den Genuss der warmen Mandeln zu kommen, kann man sie ganz einfach selber machen!
 
Mein Weihnachtsmarkt-Highlight, Gebrannte Mandeln zu machen ist ganz einfach. Ihr braucht nur ein paar Zutaten und etwas
Geduld  und schon könnt ihr euch über einen himmlischen Duft im Haus und eine warme Portion gebrannter
Mandeln in der Hand freuen.
Vielleicht macht Ihr Euch noch einen Glühwein oder einen heißen Tee mit Schuss und schon schmecken die Mandeln wirklich genauso gut wie auf dem
Weihnachtsmarkt!
Zum Fotografieren der Mandeln habe ich mich mit Kaffee und Kaba versorgt – nüchtern ist es deutlich einfacher scharfe Fotos zu machen 🙂
Genauso wie alle Leckereien die man selbst macht, kann man die gebrannten
Mandeln einfach nach eigenem Gusto abwandeln. Probiert einfach selbst verschiedene Varianten mit
Zimt Lebkuchengewürz, Vanille,
oder ein bisschen Chilli. Das bringt Abwechslung  und ist sehr
lecker.
In nette Spitztütchen verpackt sind sie ein gerngesehenes Mitbringsel, das sich bisher jeder Beschenkte sofort aufgegessen hat. Das Rezept dürft Ihr gerne ausdrucken und gleich mit den Mandeln verschenken 🙂
Vielleicht holt Ihr Euch das selbstgemachte Winterglück nach Hause.
Wer noch bei meiner Backbuchverlosung mitmachen 
möchte – bitte hier entlang. Es hat noch Platz im Lostopf und Ihr könnt noch bis zum 30.11.2016 teilnehmen.

 
 Viele Grüße
Silke

By houseno37

Previous Post

Next Post

20 comments

  • PepeB

    28. November 2016 at 19:13

    Oh ja, die mache ich öfters, wenn ich mal Lust auf was Süßes, aber nichts im Haus habe. Die gehen ruck, zuck und die Küche duftet so gut nach Kirmes 🙂
    Spekulatiusgewürz kommt auch gut, wenn man's mag.
    Liebe Grüße Petra

  • Trixi trauminsel

    28. November 2016 at 19:58

    Liebe Silke,
    das sind wieder tolle Bilder und die Mandeln kann ich bis hierher riechen – superlecker!
    Ach, der Kerzenständer würde gut zu mir passen. Ich bin grad etwas auf dem Kupfertrip 🙂
    Morgen kannst du auf meinem Blog sehen warum 🙂
    Ganz lieben Gruß und noch einen gemütlichen Abend,
    Trixi

  • Eva-Maria H.

    28. November 2016 at 20:00

    MMMM Silke, lecker sieht das aus und auch ein Genuß in Bildern.

    ABER beim Essen von gebrannten Mandeln denke ich an meine Zähne und das tut ihnen nicht gut.
    Ich genieße jetzt noch ein wenig deine Bilder aber gebrannte Mandeln tun meinen Zähnen nicht gut.

    Ich hoffe, du bist gut nach Hause gekommen.

    Lieben Gruß Eva

  • Kath rin

    28. November 2016 at 21:47

    Liebe Silke, das ist eine geniale Idee. Ich wusste nicht, dass man die so einfach selbst machen kann. Hach, schon wieder etwas das noch vor Weihnachten probiert werden sollte.

    Lg kathrin

  • Heidi R.

    28. November 2016 at 23:35

    Hallo Silke!
    Vielen Dank für das Rezept, denn man bekommt sofort Appetitt, wenn man deine Bilder sieht! Jetzt brauche ich nur noch die Mandeln und dann…mmh!
    LG Heidi

  • Rumpelkammer

    29. November 2016 at 00:57

    hmmm jaaa..
    wir haben Bekannte mit einem Süßwarenstand
    da bekomm ich auch immer ein Tütchen geschenkt..
    meine Tochter hat auch schon selber gemacht
    das duftet…
    liebe Grüße
    Rosi

  • Die Gartenbotschafterin

    29. November 2016 at 03:39

    Hallo liebe Silke, ach ja, das ist einen tolle Idee. Ein süßes Nikolausgeschenk für liebe Kollegen, z.B.. Auf die Idee wäre ich selbst nie gekommen. Danke für Deine Inspiration, inkl. Rezept. VLG Sabine

  • Nicole/Frau Frieda

    29. November 2016 at 05:09

    Ich liebe diesen Duft! Gebrannte Mandeln gehören für mich einfach zur Weihnachtszeit dazu, liebe Silke! Genau wie Maroni – ich mag es so sehr über einen Weihnachtsmarkt zu schlendern und mich an den weihnachtstypischen Gerüchen zu erfreuen. Vielen Dank für das Rezept, jetzt kann ich mir den Duft und den Geschmack sogar nach Hause holen.. mmhh!! Liebe Silke, ich wünsche Dir und Deinen Lieben eine besinnliche und kerzenhelle Adventszeit. Herzlichst, Nicole

  • Claudia

    29. November 2016 at 06:06

    Liebe Silke,
    herrlich sehen sie aus und ich habe sofort den leckeren Duft vom Weihnachtsmarkt in der Nase :O) Danke für dieses schöne Rezept und die wieder so tollen Bilder dazu!
    Hab einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  • Villa Türmchen

    29. November 2016 at 06:22

    Liebe Silke,
    da wir hier noch ein bisschen auf den Weihnachtsmarkt warten müssen,
    ist das eine tolle Idee. Jede Menge Weihnachtsfeiern sind ja auch noch zu versorgen.
    Da braucht man immer eine gute und nicht zu komplizierte Idee.
    Heute ist es hier bitter kalt, ich schau mir noch mal kurz deine erwärmenden Bilder an.
    Ganz lieb, Jana

  • Ute.Schmid

    29. November 2016 at 07:47

    Guten Morgen,
    ist das nicht etwas zuckerlastig und ungesund.
    Es Gibt Mandeln , die Wienermandeln, mit weniger Zucker zu kaufen.
    Na wenigstens sind die Fotos ok.
    Herzlichst Ute

  • Loretta Niessen

    29. November 2016 at 07:53

    Liebe Silke,
    meine Tochter hat schon selbst gebrannte Mandeln gemacht. Es roch im Haus herrlich und es schmeckte!
    Eine schöne Woche wünsche ich Dir
    Loretta

  • Karina Jobst

    29. November 2016 at 09:04

    Hallo Silke!
    Vielen Dank für das Rezept!!! sieht wirklich lecker aus und ist einfach zu machen
    Hab einen wunderschönen Tag!
    Ganz liebe Grüße
    Karina

  • Nicole B.

    29. November 2016 at 10:43

    Liebe Silke,
    hach wie lecker. Das wäre jetzt das Richtige für eine kleine Mittagspause auf der Couch.
    Aber leider muss ich erstmal einkaufen…
    Danke fürs Rezept und ich schicke Dir sonnige Grüße
    Nicole

  • Loretta Niessen

    29. November 2016 at 11:27

    Liebe Silke,
    meine Tochter hat schon selbst gebrannte Mandeln gemacht. Es roch im Haus herrlich und es schmeckte!
    Eine schöne Woche wünsche ich Dir
    Loretta

  • Lebensperlenzauber

    29. November 2016 at 12:04

    Liebe Silke,
    was für ein schöner Post, super Fotos und eine tolle Idee!
    Ich finde es klasse, wenn man einen typischen *Adventsmarktgenuss* auch zu Hause machen kann.
    Das freut doch die ganze Familie!
    Schön, dass du das Rezept teilst und gleich so eine schöne Geschenkidee mitschickst!!!
    Vielen Dank dafür!
    Den Zucker kann man ja leicht seinem Geschmack anpassen.-
    Deine Getränke dazu sehen ja auch so lecker aus..hmmmmmmm
    So schnell kann man jemanden glücklich machen….
    🙂

    Adventliche Grüße für dich,
    herzlichst Moni*

  • Schneckenhaus

    29. November 2016 at 16:59

    Mhhh, wie lecker!
    Ich kann die Mandeln bis hierher riechen.
    Liebe Grüße, Nicole

  • Windwasserfrau

    29. November 2016 at 20:16

    Liebe Silke,

    noch vor den Mandeln habe ich Kupfer entdeckt. Irgendwie habe ich dieses Jahr einfach eine große Geschmacksveränderung. Kupfer fand ich noch nie so besonders, jetzt gefällt es mir ausgesprochen gut. Hihihihih.

    Letztes Jahr haben wir – besser hat meine Tochter – gebrannte Mandeln gemacht und es hat irgendwie nicht funktioniert. Vermutlich viel zu viel Flüssigkeit. Jetzt probier ich Dein Rezept, Zucker hin oder her;)

    Liebe Grüße
    Veronika

  • Anne

    29. November 2016 at 20:48

    Hallo liebe Silke,
    was für ein tolles, einfach Rezept. Vielen lieben Dank dafür 🙂 Bisher war mir auch nicht bewusst, dass man die leckeren Mandeln vom Weihnachtsmarkt so schnell selber machen kann. Das werde ich gerne mal ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Anne

  • Judika

    30. November 2016 at 19:12

    genau, die mache ich mir jetzt.
    danke für den Impuls.
    herzlich Margot

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.