Holunderblüten Sirup

Im Sommer trinken wir sehr gerne Holunder-Schorle  aus Holunderblüten – Sirup.
Den Sirup mache ich, sobald der Holunder blüht selbst.
 Ich finde Sirup ganz praktisch – jeder kann sich sein Mischverhältnis selbst wählen.
Ich mag es nicht ganz so süß, deshalb gebe ich nur einen kleinen Schluck Hollersirup in meinen Sprudel. 
Wir haben einen großen Hollerbusch im Garten. Normalerweise schneide ich da die Dolden ab.
Dieses Jahr war er aber so was von verlaust – ihhhhh.
Deshalb habe ich mich rießig gefreut als vor ein paar Tagen eine Freundin mit einem Korb 
voll Blüten bei mir vor der Haustüre stand.
 Nun stand der Sirupproduktion nichts mehr im Wege. Zitronen und Zucker habe ich eigentlich immer zuhause 🙂

 Rezept für Holunderblütensirup


Zutaten: 

etwa 20 Holunderblütendolden
5 Bio-Zitronen
 20 Gramm Zitronensäure
1 Liter Wasser
1 Kilogramm Zucker
Zubereitung:

Holunderblüten gut ausschütteln (Falls sich doch eine Laus verirrt hat)
Wasser und Zucker aufkochen
Zitronensäure hinzugeben.
Zitronen sehr gut waschen und  in Scheiben schneiden.
Zitronenscheiben zusammen mit den Holunderdolden ins Zuckerwasser geben.
Zwei Tage ziehen lassen, danach durch ein Geschirrtuch abseihen. 
Nochmals kurz aufkochen.
Noch heiß in ganz saubere Flachen füllen und gut verschließen.
Natürlich muss man den Sirup nicht unbedingt mit Sprudelwasser trinken er schmeckt auch super als
Hugo



HUGO

150 ml Prosecco mit 100 ml Soda aufgießen, 20 ml 
 Holunderblütensirup dazu gießen. Noch ein paar 
Minzblätter und Eiswürfel dazu  ins Glas. – Der Perfekte 
Sommeraperitif  🙂
So, jetzt wurde ich beim Schreiben richtig durstig.
Mal schauen, ob ich mich für eine Schorle oder einen Hugo entscheide 🙂
 Liebe Grüße 
Silke

By houseno37

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.