Gartenglück im März

Endlich, nach einigen grauen und trüben Monaten scheint die Sonne wieder.
Auch wenn Garten und Mensch die Winterpause dringend brauchen um neue Kräfte und Energie zu schöpfen, bin ich sehr froh dass die Tage wieder heller und freundlicher sind.
Kaum fallen die ersten Sonnenstrahlen vom Himmel könnte ich stundenlang im Garten tanzen!
Allerdings nur gedanklich, denn ich liege seit fast einer Woche mit einem ganz doofem Drehschwindel auf dem Sofa. Es fiel mir oft schwer die Augen offen zu halten weil mir dann noch übel wurde. Der Schwindel hat mich ganz schön ausgenockt – deshalb hab ich mich bei Euch auch nicht blicken lassen.

Heute dreht sich die Welt um mich wieder ein wenig langsamer. Vielleicht sollte ich in Zukunft auch etwas langsamer tun. Ich hoffe bald wieder festen Boden unter den Füßen zu haben und ganz ehrlich, die Welt braucht sich nicht um mich zu drehen 🙂

„Die Sonne erklärt
neugierigen Schneeglöckchen
das Wunder des Lichts.“
An Gartenarbeit war die letzten Tage leider nicht zu denken. Jetzt sieht es eben aus wie es ist. Ich freue mich trotzdem über die ersten Blümchen und vergesse alles was noch geschnitten werden muss ganz schnell.
Die kleinen Schneeglöckchen waren hier, gefolgt von den zarten Krokussen die ersten Blümchen die es sich aus der schützenden Erde getraut haben.
Der Frauenmantel und die Minze sind auch schon gut zu sehnen und die Büsche treiben aus. Sie haben schon mächtig Knospen angesetzt.
Auch wenn immer noch Nachtfröste drohen konnte ich es nicht lassen, schon einige Kübel zu bepflanzen. Die Primeln und Stiefmütterchen nehmen mir ein paar Minusgrade nicht übel.
Zieht es Euch auch so raus wie mich, oder könnt Ihr die Hände noch stillhalten ?

Diesen Post verlinke ich bei Ein Fachwerkhaus im Grünen. Loretta und Wolfgang haben eine Linkparty zum Thema Gartenglück gestartet. Die Bilder sind schon ein paar Tage alt – ich hatte heute versucht wieder etwas zu fotografieren – die verwackelten Fotos möchte ich Euch aber nicht antun 🙂

Viele liebe Grüße
Silke
P.S. Ganz herzlichen Dank an Herrn Ferst. Ich freue mich sehr dass ich das Haiku verwenden darf.

By houseno37

Previous Post

Next Post

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.