Ein kleines bisschen Osterdeko

Nachdem es jetzt nur noch ein paar Tage dauert bis Ostern ist,
habe ich beschlossen doch noch ein kleines bisschen zu dekorieren.
Früher als die Kinder noch klein waren, war bei uns zu Ostern ziemlich bunt dekoriert.
Jetzt, da ich keine Basteleien von Kindergarten oder Schule mehr bekomme,
fällt die Osterdeko ziemlich reduziert aus.
Die Glaseier sind von Madame Stoltz. Ich hab sie vor ein paar Tagen bei uns im Blumenladen entdeckt. 
Ich finde sie so schön und zart, da konnte ich einfach nicht widerstehen. Leider habe ich nur 3 davon mitgenommen – als ich ein paar Tage später Nachschub kaufen wollte, war kein einziges mehr da.
 Das süße Häschen kennt ihr ja schon –  es ist von Annisa, die mir diese Nettigkeit geschickt hat.
 Natürlich darf die essbare Deko an Ostern auch nicht fehlen – mir wäre es am Liebsten, wenn keiner sie anfassen oder noch schrecklicher – aufessen würde.
Meiner Familie ist das aber egel 🙂
 Deshalb werden hier fast Täglich hartgekochte Eier gefärbt oder bemalt und gefühlt stündlich die Schokoeier aufgefüllt.
So jetzt verschwinde ich gleich in der Küche – ich hab eben festgestellt, dass wir kaum noch Brot da haben.
Deshalb werde ich für das Frühstück einen Hefezopf backen … wir können uns ja schließlich nicht nur von Schokolade und Eiern ernähren .
Liebe Grüße
Silke

You may also like

7 comments

  1. Liebe Silke,
    das kenne ich auch, während der Kindergartenzeit zog jeden Tag ein neues dekorierte Ei der Kinder ins Haus ein. Die Fenster waren voll von ausgeschnittenen Osterhasen und sogar die Oma musste ihre Eier ausblasen, damit für Nachschub gesorgt war. Im Teeniealter kommt nichts mehr ins Haus, bei der ersten Osterdeko heißt es: "Oh, bald Ostern?" So ändern sich die Zeiten.
    Mir gefällt Deine Deko aber gut, denn so ganz bunt mag ich es ehrlich gesagt auch nicht mehr.
    LG
    Manu

  2. Liebe Silke,
    deine Dekoration ist herrlich. Wunderschön sehen die gläsernen Eier an den Zweigen aus. Wir halten uns zur Zeit noch mit den Schokoladen-Eier zurück. Aber es kann nicht mehr lange dauern ….. sie liegen bereits im Schrank und warten nur darauf gegessen zu werden.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Tina

  3. "…wir können uns ja schließlich nicht nur von Schokolade und Eiern ernähren…"

    Wenn es nach den Kindern ginge, wäre das wohl die ausschließliche Ernährung. 😉 Vorallem das Köpfen von hartgekochten Eiern oder das Braten (natürlich ohne Mamas Hilfe!) von Spiegeleiern macht ihnen besonders Spaß.
    Ich persönlich würde aber vielleicht doch deinem leckeren Hefezopf den Vorzug geben. <3

    Noch einen schönen Nachmittag! Sanne

  4. Liebe Silke,
    Hefezopf lecker! Den gibt es bei uns immer an Ostern. Meine Töchter lieben ihn. Am besten mit selbstgemachtem Pflaumenmus.
    Deine Glaseier sind wunderschön. Wie schade, das du nicht noch ein paar bekommen hast.
    Danke für deinen lieben Kommentar zu unserem Hasenmädchen Mokka.
    Ich schick dir liebe Grüße Annisa

  5. Hallo liebe Silke,
    oh ja! Ich kann mich auch noch an die bunten Oster- und Muttertagsfreuden aus der Kindergartenzeit erinnern. Irgendwie ist das schade, wenn die Zeit so schnell vorbeigeht. Aber man erinnert sich auch 20 Jahre später noch dran. 😉 (So wie ich)
    Ja, mit der Ostereierproduktion muss ich auch anfangen, da hast Du mich jetzt an was erinnert. ´
    (Besser als immer nur die Schokoeier… ich bin ja schon fast süchtig nach dem Zeugs)

    Ich wünsch Dir was und VLG Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert deinen Namen, deine Email Adresse und den Inhalt, damit ich die Kommentare auswerten und antworten kann.  Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.