Blog post

Schwedische Semlor

Kennst du Semlor? Semlor sind sehr  leckere Hefebrötchen, die mit einer Marzipanmasse und Sahne gefüllt werden. Sie werden in Schweden traditionell am Faschingsdienstag gegessen. Das ist der letzte Tag vor der 40-tägigen  Fastenzeit vor Ostern. 

Da der Faschingsdienstag in Schweden auch als „fetter Dienstag“ bekannt ist, werden die Semlor auch Fastlagsbulle oder Fettisdagsbulle genannt. Ich denke, dass die Semlorzeit einfach zu kurz ist, deshalb habe ich beschlossen, sie einfach das ganze Jahr hindurch selber zu backen.

Wer wie ich Hefeteig liebt, wird diese köstlichen Teilchen lieben. Die saftige Marzipanfüllung getoppt von Schlagsahne machen diese schwedischen Teilchen wahnsinnig lecker. Wenn ihr Lust auf diese schwedische Leckerei habt – so wird’s gemacht:

Schwedische Semlor

Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 12 Stück
Autor houseno37

Zutaten

  • 300 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 1 Ei (M)
  • 70 g Zucker
  • 550 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL Kardamom gemahlen

Für die Eiermilch

  • 1 Ei (M)
  • 1 EL Milch

Für die Füllung

  • 200 g Marzipanrohmasse kalt
  • 80 ml Milch
  • 500 ml Schalgsahne
  • 40 g Puderzucker

Anleitungen

  1. 1. Butter schmelzen, die Milch erwärmen und dazugeben. In einer Rührschüssel die Hefe zerbröseln, die Butter-Milch-Mischung darübergeben. Wenn sich die Hefe aufgelöst hat die übrigen Zutaten dazugeben und etwa 10 Minuten lang zu einem Teig verkneten. Den Teig dann ca. 40 Min. gehen lassen.

    2. Aus dem Teig 12 Bällchen formen und auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche verteilen. Mit einem Tuch abdecken und nochmals 30 Min. gehen lassen. Dann mit verquirltem Ei bepinseln und bei 180° Umluft 10 - 12 Min. backen, bis sie schön goldbraun sind.

    3. Gut abkühlen lassen und dann einen kleinen Deckel von den Semlor abschneiden und das Innere etwas aushöhlen. Inzwischen die Füllung bereiten: Das Marzipan grob reiben und mit dem entfernten Inneren mischen.

    Soviel Milch zugeben, daß eine geschmeidige Masse entsteht.

    4. Die Marzipanmasse in die Semlor füllen. Nun noch die Sahne schlagen und einen Klacks auf jedes Gebäckstück geben. Dann das Deckelchen obendrauf und das Ganze mit Puderzucker bestäuben.

Um den Semlor eine fruchtige Note zu geben, kannst du noch Heidelbeeren unter die Sahne heben.

Am leckersten schmecken die Hefeteilchen ganz frisch mit einer guten Tasse Kaffee oder Tee.

Komm noch gut durch die Fastnachtszeit.
Viele liebe Grüße

Silke

By houseno37

Previous Post

5 comments

  • Claudia

    12. Februar 2018 at 07:45

    Liebe Regina,
    was für eine leckere, süße Verfühtung!
    Danke für das Rezepet und die wieder so wudnerbaren Bilder!
    ღ Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    1. houseno37

      12. Februar 2018 at 14:32

      Hallo liebe Claudia,
      ich glaube du verwechselst mich.
      Es freut mich, dass dir die Fotos und das Rezept gefallen.
      Viele liebe Grüße
      Silke

  • Claudia

    12. Februar 2018 at 07:46

    P.S: Sorry für die Tippfehler, hab zu schnell auf senden gedrückt ….

  • Karen H.

    12. Februar 2018 at 08:09

    „Semlor“ habe ich noch nie gehört oder gegessen, schauen aber sehr verführerisch und lecker aus, liebe Silke! Ich würde allerdings die fruchtige Variante bevorzugen. Auch die Glaskaraffe ist eine Augenweide und gefällt mir ausgesprochen gut!
    Ich wünsche dir auch noch eine schöne ausgelassene Faschingszeit!
    Alles Liebe!
    Karen

  • kleine blaue Welt

    12. Februar 2018 at 08:10

    Liebe Silke,
    die würden mir und meinen Männern auch gut munden 🙂
    Marzipan mag ich ja auch so gerne!
    Ganz liebe Rosenmontags-Grüße von
    Kristin

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.