Blog post

Ich schenke dir ein Licht – DIY

Ich schenke dir ein Licht!
Mit diesem Post möchte ich euch etwas Licht und Wärme bringen und das neue Jahr mit einem kleinen DIY begrüßen.


Wie schon im vergangenen Jahr habe mir vorgenommen, alle meine Lieben, die ich in den ersten Januarwochen sehe, eine kleine Kerze zu schenken. Diese kleine Lichtquelle steht für mich in enger symbolischer Verbindung zur Sonne und ihrem Licht als Quelle allen Lebens, aber auch für das Bewusstseins und allem Geistigen.



„Hab geduld flüstert das Land
ich schlafe
finde frieden flüstert der Himmel
ich bin da
liebe mich flüstert die hoffnung
ich lebe
ich werde wiederkommen flüstert das Licht.“
(Cornelia Elke Schray ©)



Das Gedicht habe ich in meinem Kalender „Der Andere Advent“ entdeckt. Für die Abdruckgenehmigung bedanke ich mich ganz herzlich bei Frau Cornelia Elke Schray.
 


Da ich meine Schwäche für Beton nicht verleugnen kann, habe ich die Kerzengefäße aus Beton gegossen und anschließend die Sojawachskerze direkt eingegossen.
 

Die Kerzengefäße habe ich im leere Müsliröhren gegossen. Da die Röhren innen beschichtet sind, könnt ihr euch das einölen sparen. Auch das Auslösen aus der Form ist hier super einfach. Ihr schält die Pappform einfach ab. Hier klick zeige ich euch genau wie das mit dem Beton geht.

Jetzt braucht ihr ein wenig Geduld. Der Beton muss vor dem befüllen mit Wachs wirklich ganz durchgetrocknet sein, das dauert ca. 4 Tage.

Sobald die Schale dann durchgetrocknet ist, könnt ihr das Wachs eingießen.

Ihr braucht:

Sojawachsgranulat
Holzdochte mit Haltern
Ätherisches Öl nach Belieben

So geht es:
Das Sojawachsgranulat in ein hitzebeständiges Gefäß geben. Das Wachs anschließend in einem Wasserbad bei niedriger Temperatur schmelzen. Dabei immer wieder umrühren.
Den Docht auf der Halterung befestigen, in das flüssige Wachs tauchen und mittig im Betongefäß positionieren. Sobald das Wachs aushärtet, ist der Docht fixiert.
Das geschmolzene Wachs etwas abkühlen lassen und dann zehn Tropfen Ätherisches Öl zum Wachs hinzugeben ( ist das Wachs zu heiß, verdampfen die ätherischen Öle und es duftet später nichts mehr) und mit einem Holzstäbchen gut umrühren.
Das Wachs in das Kerzengefäß gießen, das Gefäß danach möglichst nicht mehr bewegen. Das Ganze über Nacht vollständig aushärten lassen.

Jetzt können die Kerzen noch verziert werden – mir gefallen sie mit einem schlichten Etikett am allerbesten.

Ich schenke dir ein Licht … – Es soll deinen Tag erleuchten, dir Mut machen und dich erfreuen, wann immer du es brauchst.

Ich wünsche euch ein lichterfülltes Jahr 2018

Viele liebe Grüße

Silke

By houseno37

Previous Post

Next Post